Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Saubere Trucks kaum gefragt

Foto: Daimler-Chrysler

Wegen hoher Zusatzkosten scheuen viele deutsche Spediteure noch den Kauf besonders schadstoffarmer Lastkraftwagen.

25.04.2005

Wie die Branchenzeitung "Automobilwoche" am Samstag (23.4.) berichtete, erfüllen derzeit rund 98,5 Prozent des deutschen Lkw-Bestands höchstens die Schadstoffnorm Euro 3. Grund für die Zurückhaltung seien die hohen Kosten für saubere Lastwagen. Rund 5.500 Euro Aufpreis im Vergleich zu einem Euro-3-Laster zahlen die Spediteure derzeit für einen Lkw, der die ab 1. Oktober 2006 gültige Euro-4-Abgasnorm erfüllt.

Fahrzeuge, die auch die ab 2008/ 2009 gültige Euro-5-Norm einhalten, sind noch einmal 1.000 Euro teurer. Dem gegenüber steht eine Ersparnis bei der Autobahnmaut von nur einem Cent pro Kilometer für Euro-4-Laster und von zwei Cent für Euro-5-Fahrzeuge. "Bei einer durchschnittlichen Fahrleistung eines 40-Tonnen-Zugs von jährlich 180.000 Kilometern müssten rund 80 Prozent auf deutschen Autobahnen zurückgelegt werden, damit sich der Aufpreis innerhalb von zwei Jahren amortisiert", sagt DEKRA-Ingenieur Werner Struck.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden