Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Scania

Investor glaubt an Allianz

Foto: Scania

Der zweitgrößte Scania-Aktionär Investor erwartet langfristig eine Lösung der festgefahrenen Situation bei der Schaffung eines europäischen Lkw-Konzerns zusammen mit MAN und VW.

12.10.2007

Er sei zuversichtlich, dass "die Situation mit der Zeit gelöst" werde, sagte Investor-Chef Börje Ekholm dem "Handelsblatt". Allerdings sei eine Ehe von Scania, MAN und der Lastwagen-Sparte von Volkswagen "kein Muss, sondern eine Möglichkeit", bekräftigte er frühere Aussagen.

Ekholm reagierte damit der Zeitung zufolge auf Spekulationen, seine Holding bereite ein Übernahmeangebot für MAN vor. Der Kurs der MAN-Aktie war in den vergangenen Tagen deutlich gestiegen. "Das ist eine hypothetische Frage", sagte Ekholm. Die Holding der schwedischen Industriellenfamilie Wallenberg ist nach VW der zweitgrößte Aktionär bei Scania und hatte im vergangenen Jahr eine Übernahme durch MAN vereitelt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige