Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Schaeffler/Conti

Schaeffler arbeitet an Fusionsmodell

Schaeffler Foto: dpa

Der angeschlagene Autozulieferer Schaeffler arbeitet nach Medienberichten gemeinsam mit der
Staatsregierung an einem neuen Rettungskonzept. Der Plan sehe vor, Schaeffler mit der Continental zu fusionieren.

27.05.2009

Das berichtet das "Manager Magazin" in seiner neuesten Ausgabe. Schaeffler ist an Conti zu 49,9 Prozent beteiligt, weitere 40 Prozent der Conti-Anteile sind derzeit bei Banken geparkt.


Beide Unternehmen fusionieren

Die beiden angeschlagenen Unternehmensteile sollen nach Informationen aus Finanzkreisen in eine neue Gesellschaft mit Sitz in Herzogenaurach eingebracht werden. Damit wolle sich Schaeffler eine Alternative zu einem von den Gläubigerbanken entwickelten Rettungskonzept aufbauen. Nach diesen Plänen würde das operative Schaeffler-Geschäft im Rahmen einer Gegenübernahme komplett in die Continental AG integriert.

Schaeffler hatte sich bei der Conti-Übernahme im vergangenen Sommer verhoben und leidet inzwischen auch unter Auftragseinbrüchen. Auf dem Unternehmen lasten nach der Conti-Übernahme Schulden von rund zwölf Milliarden Euro. Schaeffler hatte mit der Conti-Übernahme einen wirtschaftlich potenten Autozulieferer formen wollen, war dabei jedoch von der Wirtschaftskrise überrascht worden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden