Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Schaeffler-Krise

Rettungskonzept erst in einigen Wochen

Schaeffler Foto: dpa

Ein Zukunftskonzept für den schwer angeschlagenen Schaeffler-Konzern wird nach Darstellung der Eigentümer noch einige Wochen auf sich warten lassen.

11.03.2009

In einem Brief an alle Mitarbeiter erklärten Maria-Elisabeth Schaeffler und ihr Sohn Georg Schaeffler, momentan stimmten sie sich mit den Banken über ein gemeinsames Konzept ab, "welches die wesentliche Voraussetzung für die weiteren Gespräche mit den staatlichen Stellen ist". Die Eigentümer bekräftigten zugleich, auch weiterhin ein "wesentlicher Ankeraktionär" des Unternehmens bleiben zu wollen.

Abstimmung mit den Banken

Der nach der Übernahme von Continental mit mehr als zehn Milliarden Euro verschuldete Autozulieferer aus Herzogenaurach kann die Zinsen nicht mehr aufbringen und bittet um staatliche Hilfen. Der Kapitalbedarf liegt bei rund sechs Milliarden Euro. "Natürlich ist der öffentliche Druck nach einem Konzept sehr hoch", räumten die Schaefflers und Geschäftsführer Jürgen Geißinger in dem Brief ein, den die IG Metall veröffentlichte. "Aber wir sind uns mit allen Beteiligten - vor allem auch den Banken - einig, dass Belastbarkeit und Sorgfalt des Konzeptes eindeutig wichtiger sind als Schnelligkeit."

Parallel zur Abstimmung mit den Banken werde ein Gutachten erstellt, "welches sowohl für die Banken als auch für die staatlichen Stellen von hoher Bedeutung ist". Zudem würden "positive Gespräche" mit möglichen Investoren geführt. Vorrangiges Ziel dabei sei es, die Schaeffler-Gruppe und den Verbund von Schaeffler und Continental zu erhalten und eine "sinnlose Zerschlagung" zu verhindern.

Appell an die Mitarbeiter

An ihre Mitarbeiter appellieren die Eigentümer: "Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass wir noch einige Wochen benötigen, um hier zu einem mit allen wesentlichen Beteiligten abgestimmten Ergebnis zu kommen, das wir - gerade auch in Ihrem Interesse - vertreten können." Ein "Schnellschuss" würde zwar das öffentliche Interesse an einem Konzept befriedigen, letztlich aber schädlich sein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden