Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Schloss Bensberg Classics 2012 Rallye & Concours

Schön und gut

1928er Mercedes-Benz 680 S Foto: Schloss Bensberg Classics 2012 42 Bilder

Bei den 4. Schloss Bensberg Classics treffen sich extravagante Prototypen, einige der schönsten Unikate aus sieben Jahrzehnten Automobilgeschichte und viele Prominente zum Concours d'Elegance und zur Rallye Historique.

29.08.2012 Kai Klauder Powered by

Der Concours d'Elegance der Schloss Bensberg Classics (7. bis 9. September) hat sich im Laufe von nur drei Jahren zu einem der wichtigsten Termine im Klassiker-Kalender entwickelt. Und das nicht ohne Grund: Die Auswahl der Pretiosen ist exklusiv und hält auch in diesem Jahr wieder einige Überraschungen bereit.

Lindner-E-Type und Graber-Bugatti

Besonders die Prototypen und Unikate locken zum Grandhotel Schloss Bensberg in der Nähe von Bergisch Gladbach. Eines der Highlights der vierten Ausgabe ist der Bugatti Typ 57 mit einer einzigartigen Cabriolet-Karosserie des Schweizer Blech-Couturiers Graber. Insgesamt sollen zehn Typ 57 von Graber eingekleidet worden sein, von der offenen Version ist nur das 1936er-Exemplar bekannt, das bei dem Schloss Bensberg Classics-Concours in der Kategorie 1 "Wegbereiter des Luxus" antritt.

Zu den vielen automobilen Höhepunkten gehört auch der originale Jaguar E-Type Lightweight "Low-Drag" von Peter Lindner. Der Bolide mit einem 3,8-Liter-Motor trägt seinen Namen zu Recht: er wiegt nur 920 Kilogramm. Peter Lindner, der erste offizielle Jaguar-Importeur in Deutschland, startete 1964 mit dem zuletzt 340 PS starken Lightweight-E-Type bei europäischen Rennen - mit einem tragischen Ende. Beim 100-Kilometer-Rennen von Paris, dem letzten der Saison, verunglückte er tödlich und riss drei weitere Menschen mit in den Tod. Das Auto wurde später komplett neu aufgebaut und wird bei den Schloss Bensberg Classics im perfekten Neuzustand zu sehen sein.

Die Fahrzeuge des Schloss Bensberg Concours d'Elegance sehen Sie in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk