Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Schrempp-Kritiker Grässlin

Kein Insiderhandel

Foto: dpa

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat ihre Ermittlungen wegen des Verdachts des Insiderhandels gegen den Buchautor und Kritiker des früheren Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp nach Informationen der "Stuttgarter Nachrichten" eingestellt.

28.03.2006

Die Ermittler hätten keine Anhaltspunkte dafür gefunden, dass Jürgen Grässlin, der dem Dachverband der kritischen Daimler-Aktionäre vorsteht, aus seinem angeblichen Wissen über den bevorstehenden Rückzug von Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp im Juli 2005 finanziell Kapital geschlagen habe.

Die Staatsanwaltschaft habe die Akten aber an die Finanzaufsichtsbehörde BaFin weitergeleitet, heißt es in dem Bericht weiter. Dort werde nun geprüft, ob eine Ordnungswidrigkeit vorliege, die mit einem Bußgeld von bis zu 100.000 Euro geahndet werden könne.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige