Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Schrempp verlässt Börsenaufsicht

Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp hat sein Amt als Aufsichtsrat der New Yorker Börse niedergelegt. Er ziehe damit die Konsequenzen aus dem Skandal um die Millionenbezüge von Börsenchef Richard Grasso, sagte ein Daimler-Chrysler-Sprecher in Stuttgart und bestätigte damit einen Bericht der "Welt am Sonntag".

29.09.2003

Grasso war Mitte September zurückgetreten, nachdem bekannt geworden war, dass er knapp 140 Millionen Dollar an Gehalt und Sonderzahlungen erhalten soll. Die Summe hatte für große Empörung gesorgt. Schrempp habe bereits während einer Aufsichtsratssitzung Mitte August kritische Fragen nach der Bezahlung Grassos gestellt, berichtete die Zeitung. Dem Kompensationsausschuss, der über die Vergütung des Börsenchefs entscheidet, gehörte Schrempp allerdings nicht an.

Das Aufsichtsrats-Mandat des Daimler-Chrysler-Chefs wäre im kommenden Jahr ausgelaufen. Börsensprecher Ray Pellecchia nahm der US-Wirtschaftsagentur Bloomberg zufolge zum Schrempp-Rücktritt keine Stellung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige