Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Seat

Abt Altea-Nativen

Foto: Abt 5 Bilder

Seat will mit dem Altea eigene Wege gehen. Tuner Abt hat mit seiner Interpretation des Vans noch einen weiteren Weg für den sportiven Spanier gefunden.

25.08.2004

Optische Kennzeichen der Allgäuer Modellpflege sind eine dezente Frontspoilerlippe (280 Euro), die seitlich aufsteigenden Linien werden durch Seitenleisten (302 Euro) betont. Am Heck verleiht ein Heckflügel (185 Euro)dem Altea noch mehr Ausdruck und zusammen mit einem Dachkantenspoiler (209 Euro) zudem mehr Abtrieb. Im unteren Bereich macht ein dreiteiliges Heckschürzenaufsatzset (302 Euro) und ein Endschalldämpfer mit zwei Edelstahlrohren (510 Euro) den sportlichen Look perfekt.

Auch unter der Motorhaube erteilen die Mannen aus Kempten dem Spanier eine Nachhilfe-Lektion in Sachen Leistung. Die Leistung des 1.9 TDI-Motors steigt mittels Chip-Tuning und dem Einsatz von rund 890 Euro von 105 auf 130 PS, das 2.0 TDI-Aggregat springt von 140 auf 170 PS.

Felgen bis 19 Zoll

Für den Kontakt zur Fahrbahn werden spezielle Fahrwerksfedern (255 Euro) und ein höhenverstellbares Gewinde-Sportfahrwerk entwickelt. Erhältlich sind dagegen schon zahlreiche ein- und mehrteilige Felgen in Dimensionen von 16 bis 19 Zoll, mit Preisen zwischen 280 und 928 Euro. Als maximale Bereifung können Pneus der Größe 235/35 ZR19 gefahren werden.

Abgerundet wird das Programm für den Altea durch eine Sportbremsanlage zum Preis von 3.480 Euro, die aus vergrößerten Bremsscheiben und Vier-Kolben-Bremssätteln besteht und auch bei gesteigerter Leistung entsprechend herzhaft und sicher zupackt. Für den Innenraum sind verschiedene Accessoires wie ein Aluminium-Schaltknauf oder die Fußmatten erhältlich.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote