Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Seat Ateca Cupra Erlkönig

290 PS im Kompakt-SUV

Erlkönig Seat Ateca Cupra Foto: Stefan Baldauf 8 Bilder

Seat wird vom Ateca eine Sportversion bauen. Was bislang nur Spekulation war, nimmt jetzt als Erlkönig konkrete Formen an. Mit dem Zweiliter-TSI aus dem Leon würde der Seat Ateca Cupra an der 300-PS-Marke kratzen.

22.11.2016 Andreas Haupt Powered by

Mit dem Ateca hat Seat seinen ersten SUV gebaut. Der Topbenziner mit 1,4 Liter Hubraum leistet im Spanier 150 PS. Beinahe doppelt so viel könnte der Seat Ateca als Cupra leisten. Offiziell hat die VW-Tochter kein Sportmodell des Hochbeiners angekündigt. Doch auf Nachfrage von auto motor und sport hatten die Spanier zugegeben, tatsächlich über den Power-SUV nachzudenken. Jetzt ist dieser als Erlkönig unserem Kameramann vor die Linse gefahren.

290-PS-TSI aus dem Leon Cupra?

Unter der Motorhaube der Cupra-Variante dürfte die Zweiliter-Vierzylinder-Allzweckwaffe aus dem VW-Konzern arbeiten. Im Seat Leon Cupra leistet der TSI 290 PS und 350 Nm. Der erwischte Erlkönig trägt dazu eine Vierrohrabgasanlage sowie große Leichtmetallfelgen, hinter denen eine mächtige Brembo-Bremsanlage mit rot lackierten Bremssätteln hervorlugt. Dazu gibt es wahrscheinlich ein deutlich straffer abgestimmtes Fahrwerk und noch neu gezeichnete Schürzen. Den Innenraum dürften die Spanier mit den typischen Cupra-Insignien wie Sportsitzen und Sportlenkrad nachwürzen.

Premiumhersteller wie Audi und Mercedes haben von ihren Kompakt-SUV schon sportliche Derivate abgeleitet: den RS Q3 und den GLA 45 AMG. Im niedrigeren Preissegment würde es aber keinen echten Gegner für einen Ateca Cupra geben – und das dürfte wiederum VW ziemlich gut schmecken.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk