Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Seat kürzt Produktion

Foto: Seat

Die spanische Volkswagen-Tochter Seat will ihre Produktion angesichts der Verkaufseinbrüche auf den wichtigsten Märkten in ihrem Werk bei Barcelona um fünf Prozent zurückfahren.

03.10.2008

Wie der Autohersteller am Freitag (3.10.) mitteilte, werden im November und Dezember dieses Jahres sowie von Januar bis Juli 2009 jeweils rund 750 Beschäftigte in Kurzarbeit geschickt. Zudem soll die Produktion einzelner Modelle bis Ende des Jahres an insgesamt 20 Tagen ruhen. Davon seien rund 3.900 Mitarbeiter betroffen. Nach Angaben der Gewerkschaften sollen rund 20.000 Fahrzeuge weniger gebaut werden.

Seat hat Presseberichten zufolge bis August weltweit rund 260.000 Autos abgesetzt. Dies entspreche einem Rückgang von 9,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Spanien ist der Automarkt insgesamt wegen des Konjunkturabschwungs eingebrochen. Im September ging die Zahl der Kfz-Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 32,2 Prozent zurück. Seat müsse sich der wirtschaftlichen Situation anpassen, zumal kein kurzfristiger Aufschwung zu erwarten sei, teilte das Unternehmen mit.

Die VW-Tochter hatte 2007 einen Nettogewinn von 170 Millionen Euro eingefahren und war somit ein Jahr früher als erwartet in die Gewinnzone zurückgekehrt. 2006 hatte das Unternehmen noch einen Verlust von 49 Millionen Euro verbucht.


Mehr über:
Seat

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige