Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Seat

Zukunft bei VW und neue Modelle

Foto: Seat

Der VW-Aufsichtsrat hat auf seiner letzten Sitzung vor dem Genfer Automobilsalon zwei für die Zukunft von Seat richtungsweisende Entscheidungen gefällt: So sind für die spanische Tochtermarke zwei neue Modelle beschlossene Sache, zudem sollen in den nächsten zehn Jahren 480 Millionen Euro in Seat investiert werden.

06.03.2007

Mit den Beschlüssen dürfte die Zukunft von Seat unter dem VW-Dach gesichert sein. In den vergangenen Jahre waren immer wieder Gerüchte aufgeflammt, VW wolle seine defizitäre Spanien-Tochter los werden. Davon war in der jüngsten Aufsichtsratssitzung am Freitag (3.3) nicht mehr die Rede.

Laut Informationen von "auto motor und sport" gab es grundsätzlich grünes Licht für zwei neue Modelle. Dabei handelt es sich um eine Limousine und einen kleinen sportlichen SUV. Die Limousine soll bereits in sechs Monaten vorgestellt werden und ist oberhalb des Toledo angesiedelt.

Bei dem kleinen SUV soll es sich um ein sportliches Auto von mediterranem Charakter handeln. In Sachen Konstruktion bedient man sich, wie schon im Fall des Skoda Roomster, bei VW. So soll der kleine Seat-SUV die Hinterachse vom Golf und die Vorderachse vom Polo spendiert bekommen. Beide neuen Modelle sollen in Spanien gebaut werden.

Zu den Modellentscheidungen gab der Aufsichtsrat auch grünes Licht für Investitionen in Höhe von 450 Millionen Euro für Seat während der nächsten zehn Jahre. Seat soll 2008 wieder schwarze Zahlen schreiben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige