Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sechs Modelle im EuroNCAP-Crashtest

5 Sterne für A3, V40, B-Max, Ceed und Clio

EuroNCAP-Crahtest Audi A3 Ergebnis 1 Foto: EuroNCAP 47 Bilder

In der aktuellen Crashtestrunde fuhr EuroNCAP sechs Modelle gegen die Wand. Getestet wurden der neue Audi A3, der neue Kia Ceed, der Ford B-Max, der Renault Clio, der Isuzu D-Max und der Volvo V40. Letzterer erzielte ein Rekordergebnis.

29.08.2012 Uli Baumann

Dass Volvo und das Thema Sicherheit fest miteinander verbunden sind, zeigt das Fünf-Sterne-Ergebnis des neuen Volvo V40. Der Schwede erreichte das beste Ergebnis in seiner Klasse aller Zeiten. Beim Insassenschutz streicht der V40 98 Prozent ein, bei der Kindersicherheit 75 Prozent und bei der Sicherheitsausstattung gar 100 Prozent. Zudem setzte der serienmäßig mit einen Fußgängerairbag ausgerüstete V40 mit einer 88-Prozent-Wertung beim Fußgängerschutz eine weitere Rekord-Duftmarke.

Isuzu D-Max schwächelt beim Fußgängerschutz

Isuzu trat mit dem komplett neuen Pickup D-Max zum Test an und zeigte, dass man aus den Erfahrungen der Vergangenheit gelernt hat. Zwar erreichte der Japaner nur ein Vier-Sterne-Ergebnis, stellte aber das Zwei-Sterne-Ergebnis des Vorgängers aus dem Jahr 2008 klar in den Schatten - und das bei deutlich verschärften Testbedingungen. Den fünften Stern verhinderte nur das 51 Prozent-Ergebnis im Fußgängerschutz. Beim Insassenschutz kam der D-Max hingegen auf 83 Prozent, wobei beim Frontalaufprall ein leicht erhöhtes Verletzungsrisiko für Knie und Unterschenkel aufgezeichnet wurde.  Bei der Kindersicherheit kommt der D-Max auf 67 Prozent.

Satte 92 Prozent beim Insassenschutz erreichte der Ford B-Max, der auch bei den Seitenchrash-Wertungen überzeugte, obwohl seine Konstruktion auf B-Säulen verzichtet. Im Punkt Kindersicherheit kommt der B-Max auf 84 Prozent, beim Fußgängerschutz wurde eine 67 Prozent-Wertung notiert. Serienmäßig ausgerüstet mit einem City Safety-System erreichte der Kölner Kompaktvan  so unter dem Strich eine Fünf-Sterne-Wertung.

Audi A3, Kia Ceed und Renault Clio ohne echte Schwächen

Auch die verbliebenen drei Testkandidaten Audi A3, Kia Ceed und Renault Clio lieferten in der aktuellen EuroNCAP-Crashtestrunde überzeugende Fünf-Sterne-Wertungen ab.

Der neue Ingolstädter erreichte beim Insassenschutz 95 Prozent, bei der Kindersicherheit kommt der Audi A3 auf eine 87 Prozent-Wertung und beim Fußgängerschutz auf 74 Prozent. Der neue Kia Ceed, der ebenfalls in der Kompaktklasse antritt, erreichte ein kaum schlechteres Ergebnis. Das 89-Prozent-Ergebnis beim Insassenschutz schmälert nur eine leichte Schwäche beim seitlichen Pfahlcrash. Bei der Kindersicherheit erzielt der Koreaner 88 Prozent und beim Fußgängerschutz 61 Prozent.

Ebenfalls leichte Schwächen beim seitlichen Pfahlcrash limitierten das Insassenschutzergebnis des neuen Renault Clio auf 88 Prozent. Bei der Kindersicherheit punktet der Franzose mit 89 Prozent, beim Fußgängerschutz mit 66 Prozent.

Anzeige
Audi A3 Sportback g-tron, Frontansicht Audi A3 ab 209 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A3 Audi Bei Kauf bis zu 21,88% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden