Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sema 2005

Ford öffnet den GT

Foto: Ford 9 Bilder

Update ++ Mehr Infos, mehr Fotos ++ Ford wird in Zusammenarbeit mit dem Karosserieschneider Genaddi auf der weltgrößten Tuningshow Sema einen Roadster auf Basis des Supersportwagen Ford GT präsentieren.

02.11.2005

Der Clou des Frischluft-Supersportlers. Das mobile Dach bieten durch zwei kleinere herausnehmbare Elemente zusätzlich die Möglichkeit, den GTX1 mit einem T-Top-Dach zu fahren. Alle Dachteile finden Platz im vorderen Kofferraum.

In Sachen Design übernimmt der GTX1 weitgehend des Style des GT, lediglich die Partie im Bereich der Heckscheibe wurde modifiziert. Mächtige Skydomes türmen sich hinter den Köpfen der beiden Passagiere auf - dazwischen gibt ein zweigeteiltes "Guckglas“ den Blick auf den 550 PS starken aufgeladenen V8-Motor mit 5,4 Liter Hubraum frei. Des Weiteren prangt am Heck des Roadsters ein in Wagenfarbe lackierter Stoßfänger, den Kontakt zur Straße halten an der Vorderachse 19 Zoll große Leichtmetallfelgen, an der Hinterhand prangen 20 Zöller mit Pirelli-Breitreifen. Hinter den Alus verbirgt sich eine Brembo-Sport-Bremsanlage.

Für die beiden Passagiere hält der X1 Carbon-Schalensitze aus dem Hause Sparco bereit, für die Unterhaltung sorgt ein Sony-Audio-System mit CD-Laufwerk. Zudem lassen sich via USB-Kabel MP3- und WMA-Files übertragen, wobei bis zu 500 Titel auf einem 1 GB großen Speicher Platz finden.

Jetzt bleibt nur die Frage, gibt es den Ford GTX1 zu kaufen? Antwort: Ja! Genaddi bietet zahlungskräftigen Kunden den Umbau ihres GT an. Der Preis: Noch Geheimsache.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk