Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SEMA 2008

VW im Tuning-Trend

Foto: VW 16 Bilder

VW nimmt das Tuning der eigenen Modelle selbst in die Hand und stellt auf der US-Tuningmesse SEMA gleich mehrere heiß gemachte Autos vor. Die Bandbreite reicht von einem sportlichen Tiguan über zwei Passat CC-Varianten bis zur TDI Cup-Edition vom Jetta.

07.11.2008 Carsten Rose

Auf Basis des Mittelklasse-Coupés Passat CC haben die Wolfsburger eine Eco Performance-Studie auf die Räder gestellt, die sich durch drei Leistungsstufen auszeichnet. So kann der 2.0-Liter-TSI-Motor maximal 315 PS und ein Drehmoment von 424 Newtonmetern entwickeln. Im GT-Modus wird der APR-Turbolader gedrosselt um einen Output von 255 PS zu leisten, im Eco-Betrieb stehen dagegen nur 225 PS zur Verfügung.

Vorteil der Leistungsstufen sollen auf Knopfdruck abrufbare, günstigere Verbrauchswerte sein, auch wenn sich das viersitzige Coupé äußerlich im Sport-Outfit präsentiert. Neben einer von großen Lufteinlässen geprägten Front haben die Wolfsburger auch eine neue Heckschürze gestaltet sowie einen Kofferraum-Spoiler aus Aluminium. Sportauspuffanlage und Sportfahrwerk gehören ebenfalls zum Werkstuning wie eine 14 Zoll-Sportbremsanlage und neugestaltete Felgen. Auf den 20 Zöllern sitzen Sportreifen in der Dimension 245/30.

Sondermodell als Serienausblick

Zu den Serienaussichten der Eco Performance-Variante machte VW noch keine Angaben. Dagegen soll die zweite Passat CC-Studie mit der Bezeichnung "Gold Coast"-Edition auf den US-Markt kommen. Sie zeichnet sich durch markante 19 Zöller im Propeller-Design sowie eine goldfarbene Lackierung und ein darauf abgestimmtes Leder-Interieur aus. Angetrieben wird das Sondermodell vom 286 PS starken 3.6-FSI-Motor. Für sportliche Verzögerung sorgt die Keramik-Bremsanlage aus dem R8.

GTI der Kompakt-SUV

Mit der Bezeichnung "GTI, der Kompakt-SUV" werben die Wolfsburger für die Performance-Studie des Tiguan in Las Vegas. Unter der Haube wird der Zwei-Liter-Vierzylinder um einen APR-Tubolader ergänzt, um in Kombination mit der Sportauspuffanlage 299 PS zu leisten. Die Kraft überträgt der TSI-Motor mittels 225/40 R19 Pneus auf die Straße. Diese werden eingerahmt von neuen Radhäusern, die Bestandteil des Bodykits sind. Zu diesem gehören auch neue Spoiler und Trittbretter. Für den Las Vegas-Auftritt krönt eine zweifarbige Lackierung den besonderen Tiguan, der im Inneren zusätzlich um eine 1.400 Watt starke Soundanlage aufgerüstet wurde.

TDI Cup-Edition geht in Serie

Bereits im letzten Jahr stellte VW auf der SEMA die Cup-Edition des Jetta mit einem Dieselantrieb vor, der nur für Motorsportveranstaltungen des Sports Car Club of America (SCCA) vorgesehen war. Nun präsentiert Volkswagen die Serienversion, die ab 2010 zu einem Preis unter 30.000 Dollar auf dem US-Markt angeboten werden soll. Gegenüber dem Standardmodell bekommt die "TDI Cup Street"-Edition sportlich gestaltete Front- und Heckschürzen und 18 Zoll-Leichtmetallfelgen. Im Inneren kennzeichnen ein Dreispeichen-Sportlenkrad und Sportsitze mit TDI Cup-Logo das Sondermodell. Als Antrieb dient der 2.0-TDI mit 142 PS.


Mehr über:
VW

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden