Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SEMA

GM zeigt sportliche Camaro-Varianten

Foto: GM 14 Bilder

GM ist trotz wirtschaftlicher Schieflage auch auf der Tuning-Messe Sema präsent. So zeigt der US-Autobauer dort vier sportliche Camaro-Konzepte, die allesamt mächtig Dampf unter der Haube haben.

03.11.2008 Ralf Bücheler

Erster auf der Sema-Liste ist der Camaro LS7, dessen Aufbau durch die COPO-Camaros der späten Sechziger inspiriert wurde und einen auf 550-PS getunten LS7-Small-Block-V8 unter der Haube trägt. Gekoppelt ist dieses Power-Aggregat an eine manuelle Sechsgangschaltung, für die verbesserte Straßenlage sollen 20 Zoll-Räder und eine spezielle Tieferlegung sorgen. Verzögert wird über eine Brembo-Sportbremsanlage.

Camaro GS Racecar Concept

Wahre Rennsportfans kommen beim Camaro GS Racecar Concept auf ihre Kosten: Kohlefaserelemente zur Gewichtseinsparung an Motorhaube, Kofferaumdeckel, Türen, Kotflügel und ein 6,2-Liter großer V8-Motor (LS3), der auch in der Corvette für ordentlichen Vortrieb sorgt.

Camaro Dale Earnhardt Jr. Concept

In den Reigen der Tuning-Camaros gesellt sich auch das Camaro Dale Earnhardt Jr. Concept, dessen Entwurf durch Nascar-Größe Dale Earnhardt Jr. selbst beäugt wurde. Basis ist ein Camaro SS (V8 mit 422 PS, 553 Nm), der auch auf den Betrieb mit Ethanol E85 ausgelegt ist. Äußerlich zeichnet sich das Conceptcar durch die grau-weiße Lackierung und die 21 Zoll-Leichtmetallfelgen im Fünfspeichendesign aus. Ein Heckspoiler und weitere Chevy-Accessoires komplettieren den Umbau.

Camaro Black Concept

Etwas weniger Kraft dürfte der Vierte im Bunde - das Camaro Black Concept mit seinem 3,6-Liter-V6 - haben. Dieser kommt aber in Verbindung mit der dunkel-schwarzen Außenlackierung und den großen 21-Zoll-Rädern nicht weniger brachial herüber und verfügt darüber hinaus noch über mehr als 300 PS.

Camaro debütiert 2009

Die Serienversion des Retro-Coupés feiert im Frühjahr 2009 ihr Debüt auf dem US-Markt, ein Jahr später auch in Europa. Der Camaro wird im kanadischen GM-Werk in Oshawa, Ontario vom Band laufen und soll in der Basisversion rund 20.000 US-Dollar kosten. Eine Cabrio-Version soll Ende 2009 folgen.


Mehr über:
Chevrolet | Chevrolet Camaro

Anzeige
Sixt Leasing & Vario-Finanzierung SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Chevrolet Camaro Chevrolet Bei Kauf bis zu 9,67% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote