Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Gebrauchtwagen Service-Angebote

Wartung für Gebrauchte zu attraktiven Preisen

asv 1814, Gebrauchtwagen Angebote der Hersteller

Der Fahrzeugbestand in Deutschland altert – damit wächst auch der Reparaturbedarf. Nicht nur freie Händler und Werkstattketten buhlen deshalb mit Spezialangeboten um die Fahrer älterer Wagen, sondern auch immer mehr Vertragswerkstätten.

07.11.2014 Fabian Hoberg

Das Durchschnittsalter der Autos in Deutschland steigt: Aktuell haben die Bestandsfahrzeuge im Schnitt 8,8 Jahre auf dem Blechbuckel. Von den rund 44 Millionen Autos in Deutschland sind 28,8 Millionen Fahrzeuge älter als fünf Jahre, Tendenz steigend. Doch auch wenn Autofahrer bei der Neuanschaffung sparen: Bei Wartung und Reparaturen müssen sie bezahlen. Denn je älter das Auto, umso umfangreicher und damit oft höher sind die Reparaturkosten. Kaum verwunderlich, dass immer mehr Werkstätten spezielle Angebote für diesen Kundenkreis machen.

Spezielle Programme von Herstellern

Freie Werkstätten und Werkstattketten wie A.T.U., Pit Stop oder 1a Meisterservice bieten oft ein günstiges Angebot für Fahrzeugreparaturen an, die außerhalb der Gewährleistungsfrist sind. Die Stundensätze sind oft niedriger und die Ersatzteile meist günstiger als die der Vertragswerkstätten. Dabei führen die markenunabhängigen Betriebe Inspektionen und Reparaturen an allen Fahrzeugen durch – ganz gleich, welche Marke oder welches Fahrzeugalter. Auch durch den großen Werkstattverbund lassen sich Kosten bei Teilen reduzieren. So zählen beispielsweise zum 1a Autoservice bundesweit über 1.500 unabhängige Werkstätten.

Das Geschäft mit den älteren Autos ist aber auch für die Hersteller von Bedeutung. Um Kunden nach Ablauf von Garantie und Gewährleistung an die Marke zu binden, haben sie spezielle Programme entwickelt. Die Preisreduzierung erzielen sie oftmals durch niedrigere Stundensätze oder preiswertere Ersatzteile. Auch mit günstigen Komplettpreisangeboten versuchen sie gegen die freien Werkstätten zu punkten. Hersteller wie Nissan, Seat oder Skoda offerieren Kunden beispielsweise preiswertere Ersatzteile von anderen Zulieferern, der sogenannten zweiten Linie, um eine zeitwertgerechte Reparatur und Wartung zu ermöglichen. Bei Mercedes gibt es auf bestimmte Leistungen für ältere Fahrzeuge 20 Prozent Rabatt.

Ob Kunden bei freien Werkstätten, Werkstattketten oder doch bei der Vertragswerkstatt günstiger fahren, sollten sie direkt vor Ort vergleichen. Denn wenn ein ortsansässiges Unternehmen mit einem zeitlich begrenzten Angebot wirbt, reagiert häufig auch der Wettbewerber zwei Straßen weiter mit einem Preisnachlass. Bezüglich der verwendeten Teile muss sich dabei niemand Sorgen machen. Denn unabhängig von der einbauenden Werkstatt unterliegen Verschleiß- und Ersatzteile der vorgeschriebenen gesetzlichen Gewährleistung von mindestens einem Jahr.

Das bieten Hersteller

Audi: A2, A3, A4, A6 und TT: Komplettpreisangebote zum Festpreis bei Erstzulassung vor dem 31.12.2008. Service: Komplettpreisangebote für Dienstleistungen ohne getauschte Hardware wie z. B. Inspektion, Batterietest, HU-Check, Klimaservice, CarCheck und Komplettpreisangebote (Originalteil inkl. Einbau) für z. B. Bremsbeläge, Bremsscheiben (mit Belägen), Starterbatterien, Zahnriemenwechsel, Wischerblätter.

BMW: Komplettpreisangebote für ältere BMW- und Mini-Fahrzeuge für bestimmte Reparaturen oder Checks wie z. B. Klimaservice, Scheibenreparatur oder Austausch der Bremsbeläge. Beim Service-Inclusive-Paket hat der Fahrzeughalter Anspruch auf verschiedene Werkstattleistungen, je nach Paketumfang mit Laufzeiten zwischen drei und sechs Jahren und Laufleistungen von 40.000 bis 150.000 Kilometer.

Ford: Ford-Motorcraft-Teile-Offensive für Modelle älter als fünf Jahre, preiswerte Ersatzteile, verschiedene Wartungsangebote wie Motorcraft-Service mit Fahrzeugprüfung, Aktivkohlefilter-Wechsel sowie Öl- und Ölfilterwechsel, Austausch der Bremsbeläge vorn, Bremsflüssigkeitswechsel.

Mazda: Kein spezielles Programm, aber jeder Kunde mit einem Mazda ab EZ April 2007 bekommt die Mazda-Mobilitätsgarantie bis zur nächsten fälligen Wartung (auch wenn diese schon abgelaufen war wegen Wartung bei einem markenfremden Betrieb), wenn er die Arbeiten bei einem Mazda-Vertragspartner durchführen lässt.

Mercedes: Service-Vorteils-Karte für ältere Fahrzeuge der A-, C-, E-, M- und CLK-Klasse sowie SLK und 190er: 20 Prozent Nachlass auf Lohn und Teile in den Servicekategorien Wartung, Bremse, Stoßdämpfer, Batterie und Abgasanlage.

Nissan: Value Advantage Reparatur und Wartung: zweite Linie von Ersatzteilen – speziell für Fahrzeuge ab fünf Jahren wie für Micra, Note, Almera, Tino, Primera und Qashqai. Preiswertere Austauschteile wie Motoren, Getriebe, Turbolader, Einspritzdüsen und günstigere Wartungsteile wie Filter, Batterien, Bremsscheiben und Wischerblätter.

Opel: Opel-Service-Komplettpreisangebote: Austausch und Montage z. B. von Auspuff-Endtopf, Bremsbelägen, Stoßdämpfern und Auspuff-Endtopf für fast alle Modelle, z. B. Omega ab 1994, Vectra ab 1993, Agila ab 2000.

Seat: Programm "Günstig & garantiert": vergünstigter Stundenverrechnungssatz für Reparatur und Wartung sowie Seat-Economy-Teile aus zweiter Teile-Linie. Komplettangebote für Ibiza und Leon, Bj. 2002–2006, auf Austausch von z. B. Stoßdämpfern oder Bremsscheiben und -beläge.

Skoda: Skoda-Economy-Teile für Fahrzeuge ab dem fünften Betriebsjahr – eigene, günstigere Produktlinie mit typischen Verschleißteilen wie Vorschalldämpfer, Nachschalldämpfer, Starterbatterien, Bremsbeläge, Bremsscheiben, Stoßdämpfer, oder Zündkerzen.

Toyota: Optifit-Verschleißteile-Programm mit preiswerteren Ersatzteilen, günstige Aktionen für Verschleißreparaturen oder anstehende Inspektionen wie beispielsweise neue Endschalldämpfer, Zahnriemenwechsel bei 100.000 Kilometern oder große Inspektion inklusive Ölwechsel.

VW: Programm "Wartung und Inspektion" der VW-Bank (Monatspauschale für Wartung und Inspektion), dazu Handelsaktionen wie "Sommerservice", spezielles Teileprogramm für ältere Fahrzeuge ("Economy-Teile"), vergünstigte Inspektionspreise, z. B. für Modelle ab Baujahr 2006.

Das bieten freie Ketten

Pit Stop: Fairpreis: regelmäßige Pauschalangebote wie Ölwechsel mit Markenöl und Filterwechsel oder Bremsenservice mit Scheiben und Belägen.

A.T.U.: Diverse Angebote wie Ölwechsel mit Öl und Filter. Festpreise für Teilewechsel wie Stoßdämpfer, saisonale Angebote.

1a: Diverse Angebote, zeitwertgerechte Reparatur, Verwendung von günstigeren Austauschteilen von Zulieferern wie Bosch.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden