Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel GT 1900

Nur fliegen ist schöner

Foto: Fact 10 Bilder

Für den GT wurde einst der Werbeslogan "Nur fliegen ist schöner" ersonnen. Kompetente Werkstätten halten das Flugobjekt aus dem Hause Opel mit relativ geringem Aufwand und erträglichen Kosten jederzeit startklar.

26.04.2009 Bernd Woytal Powered by

Vor 40 Jahren bereicherte ein Exote das Opel-Programm - der GT. Exotisch, das bezog sich allerdings nur auf das Erscheinungsbild, denn solch einen sportlich auftretenden Zweisitzer hatte es zuvor aus Rüsselsheim noch nicht gegeben. In einer zwei Jahre später veröffentlichten Umfrage des Magazins Der Spiegel gestanden 75 Prozent von 3.000 befragten GT-Besitzern, dass sie den Wagen wegen seiner rasanten Karosserie gekauft hatten. Sie lobten aber auch die sehr preiswerten Reparaturen (abgesehen von Blechschäden) - besonders im Vergleich zu den Tarifen, die Sportwagenkunden manch anderer Firma zugemutet würden. Vorteilhaft wirke sich dabei aus, dass viele Teile der Großserie entstammten, so die GT-Fahrer. Die vergleichsweise einfache Technik aus dem Regal erwies sich als solide und bot den Vorteil, sich leicht und meist ohne Spezialwerkzeug reparieren zu lassen. Das ist auch der Grund für den heutzutage hohen Anteil an Hobbyschraubern in der GT-Szene.
Der GT ist ein Bastlerfahrzeug

Der Opel GT ist ein Bastlerfahrzeug


"Der GT ist ein Bastlerfahrzeug. Aber leider haben viele das Schrauben nicht gelernt und holen sich entsprechende Tipps aus dem Internet - mit manchmal fatalen Folgen", weiß Markus Kemper von der FAR GmbH in Schöppingen bei Münster. Denn absolute Laien, die auch nicht auf die Unterstützung manch kompetenter GT-Clubmitglieder zurückgreifen können, setzen entweder die Ratschläge aus dem Web nicht korrekt um oder sie erkennen nicht, wenn ihnen jemand Unsinn erzählt. Dabei ist die Scheu vor Werkstattbesuchen grundsätzlich unbegründet. Denn was seinerzeit galt, ist immer noch aktuell. "Die Reparaturen halten sich in einem vernünftigen Preisrahmen", sagt Dominik Drach vom Autohaus Drach in Bad Schönborn nördlich von Bruchsal. Teuer wird es nur, wenn sich Neueinsteiger in die GT-Szene ein vermurkstes Fahrzeug kaufen. Um solch ein Exemplar in guten Zustand zu versetzen, muss man tief in die Tasche greifen, speziell, wenn die Karosserie restauriert werden muss. Besser ist es, vor dem Kauf den Rat eines Experten einzuholen. Kemper wie auch Drach bieten einen solchen Service an.

Regelmäßige Servicearbeiten am Motor

Zu den regelmäßigen Servicearbeiten am Motor zählen das Wechseln des Unterbrechers und das Einstellen des Schließwinkels beziehungsweise der Zündung. Gern vergessen wird dabei das Fetten des Nockens auf der Verteilerwelle, der den Unterbrecherhebel bewegt, und das Ölen des Schmierfilzes, der nach dem Abziehen des Verteilerfingers zum Vorschein kommt.

Eine dezente und durchaus empfehlenswerte Optimierung des Originalmotors ist hingegen das Umrüsten auf eine Transistorzündung. Das kommt dem Motorlauf zugute, und der Wechsel des Unterbrechers entfällt. Öfters Hand angelegt werden muss an den Solex-Vergaser. Ein Problem sind die mangels großzügiger Belüftungsöffnungen hohen Temperaturen unter der Haube und die Tatsache, dass der Abgaskrümmer sich direkt unter dem Gemischbildner befindet. Denn durch die Hitze verdunstet ein Teil des dem Motor zugeführten Kraftstoffs.
Wer nicht weiß, was er tut, sollte nicht einfach herumprobieren

Das abgemagerte Gemisch sorgt für Ruckeln beim Anfahren oder für zu niedrigen Leerlauf. „Abhilfe schafft ein Abschirmblech zwischen Vergaser und Krümmer“, rät Markus Kemper. Dass ab und zu der Leerlauf nachreguliert werden muss, ist normal. Allerdings sollten Hobbyschrauber dann nicht einfach das Drosselklappenspaltmaß verstellen. Grundsätzlich gilt für das Justieren von Zündung und Vergaser: Wer nicht weiß, was er tut, sollte nicht einfach herumprobieren. Er könnte damit einen Motorschaden provozieren. Sollte die Einstellung des Ventilspiels anstehen und über die bisherige Wartungsgeschichte des Autos nichts bekannt sein, empfiehlt sich nach Abnahme des Ventildeckels auch ein Blick auf die Stahlwollefüllung in der Kurbelgehäuseentlüftung.

Speziell wenn der Motor in der Vergangenheit mit Billigöl betrieben wurde, hat sich die Stahlwolle mit Ölkohle zugesetzt und sollte gereinigt beziehungsweise ersetzt werden. Was die Wartung des Fahrwerks betrifft, ist an der Vorderachse auf Verschleiß der Spurstangenköpfe, der Kugelgelenke sowie der Gummibuchsen der Radaufhängung zu achten. Werden die Gummibuchsen ersetzt, darf man die entsprechenden Schrauben erst dann festziehen, wenn der Wagen auf dem Boden steht. Andernfalls sind die Gummis von vornherein verspannt - sie kommen ihrer Federwirkung schlecht nach und gehen sehr schnell kaputt.

Die Bremsen bereiten keine Probleme

Die Trommelbremsbeläge an der Hinterachse müssen naturgemäß seltener gewechselt werden als die vorderen Scheibenbremsklötze. Ist ein Austausch fällig, wechselt man im Zuge dieser Arbeit am besten gleich die Radbremszylinder mit. Sollten allerdings die hinteren Radlager fällig sein, könnte es zu Komplikationen kommen. Die Radlager für die Hinterachsen der frühen Modelle sind kaum verfügbar und wenn, kosten sie sehr viel Geld. Da kann es sich lohnen, auf eine spätere Achse umzurüsten. Teilelieferant Splendid Parts gibt Auskunft, welches Radlager benötigt wird: "Handelt es sich beim Entlüftungsventil auf dem rechten Achswellenrohr um ein Hütchen mit einem Draht, ist es eine Achse der ersten Serie."

Apropos Ersatzteile: Auf dem Markt kursieren etliche Billigteile minderer Qualität - seien es Karosseriebleche, Achsgummis oder Wasserpumpen. Hier lässt sich von den Erfahrungen der Fachwerkstätten profitieren und manches Lehrgeld sparen. Wie gesagt kommt ein GT in gutem Zustand mit geringem Wartungsaufwand über die Runden. Fliegen mag zwar schöner sein, aber auch deutlich teurer.

Anzeige
Opel GT 2006-09 Opel GTC ab 175 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote