Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SHC Concept Car-Designstudie

Umweltfreundliches Super Hatchback Concept

Foto: Jamie Martin Design 16 Bilder

Der britische Designer Jamie Martin nennt  seine Vision von einem umweltfreundlichen Kompaktsportler der nahen Zukunft SHC Concept Car, der mit Wettbewerbern wie dem Honda Civic oder dem Ford Focus konkurrieren soll.

08.02.2010 Uli Baumann Powered by

SHC steht bei Jamie Martin für Super Hatchback Concept – ein Auto, das sportliche Fahrleistungen mit einem schicken Design, Umweltfreundlichkeit und mit einem glänzenden Auftritt kombinieren soll.

SHC Concept Car 28 Sek.

Designanleihen bei VW Scirocco und Volvo C30

In der Grundform mit den markant ausgeformten hinteren Schulterpartien scheint sich der SHC an den VW Scirocco und den Volco C30 anzulehnen. Mit einer Länge von nur knapp vier Metern bleibt er aber deutlich unter dem Schweden, übertrifft ihn aber mit 1,92 Meter in der Breite und kommt mit 1,36 Meter Höhe geduckter daher. Die kraftvollen Proportionen unterstützen die ebenfalls kräftig ausgestellten Radhäuser des Zweitürers, der mit einem Radstand von 2,60 Meter die 18-Zoll großen Leichtmetallräder mit ihren 245/40er Reifen weit in die Fahrzeugecken drängt.

Für eine eindrucksvolle Frontansicht sorgen zwei ausgeprägte Profile, die erhaben von der Windschutzscheibe des SHC Concept Car v-förmig über die Motorhaube bis in die Frontschürze hinein verlaufen. Flankierend setzen ultraflache LED-Lichtbänder Akzente. Mächtige Kühlluftschächte links und rechts vervollständigen den Sportwagen-Look des SHC Concept Car.

Das Heck setzen die senkrecht abfallende Glasheckklappe, die großflächig dimensionierten Rückleuchten und der Diffusor mit den integrierten Trapezauspuffendrohren in Szene.

Leichtbau senkt Kampfgewicht

Unter der Leichtbaukarosserie, die überwiegend aus Aluminiumblechen und Spezialstählen sowie teilweise aus Kunststoff geformt sein soll, arbeitet ein Vollaluminium-Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern, eine Rennbremsanlage und ein aerodynamisch verkleideter Unterboden.

Völlig verzichtet wird auf Scheibenwischer. Hier sollen wasserabweisende Fensterflächen, eine gezielte Luftanströmung und eine kräftige Scheibenheizung für allzeit klaren Blick sorgen. Nicht entfallen, nur verborgen sind die Türgriffe am SHC Concept Car.

Bi-Turbo-Benziner oder Hybrid-Antrieb

Variabel soll sich das SHC Concept Car beim Antriebskonzept geben. Projektiert ist wahlweise ein quer eingebauter Benziner mit Direkteinspritzung, Bi-Turbo-Aufladung, Start-Stopp-System, regenerativem Bremssystem und bedarfsgerecht gesteuerten Nebenaggregaten, der mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe oder einem Siebengang-Doppelkupplunggetriebe vermählt werden kann, oder ein Hybrid-Antriebsstrang. Hier soll ein E-Motor an der Vorderachse mit einem kleinen Benziner als Range Extender und Hochleistungsbatterien als Energiespeicher kombiniert werden. Die Reichweite beim rein elektrischen Betrieb soll so bei etwa 110 Kilometer liegen. Per Knopfdruck sind drei Fahrprogramme vorwählbar.

Dynamischer schiebt da der klassische Verbrenner an. Mit 270 PS Leistung und einem maximalen Drehmoment von 394 Nm soll das SHC Concept Car in 5,6 Sekunden von null auf 100 km/h spurten und eine Höchstgeschwindigkeit von fast 270 km/h erreichen. der Durchschnittsverbrauch soll sich dennoch bei 4,5 Liter auf 100 Kilometer (115 g/km CO2) einpendeln.

Sollte der SCH Concept Car tatsächlich bis 2014 Realität werden, so hat Jamie Martin sogar schon einen Preis kalkuliert: umgerechnet rund 31.000 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk