Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Silvretta Classic

Stolz ist stolz

Foto: Uli Jooss 20 Bilder

Es ist angerichtet, die Jubiläumsausgabe der Silvretta Classic pünktlich gestartet. Wagen für Wagen schlängelt sich in Richtung Startrampe und von dort geht es auf das 185,44 Kilometer lange erste Teilstück über Ludesch, Faschina und Lech zurück nach Partenen.

05.07.2007 Powered by

Zuverlässig: nur ein Ausfall bei den alten Autos

Von den ursprünglich gemeldeten 174 Fahrzeugen, sind noch 173 dabei. Über Nacht hat es einen ersten Ausfall gegeben: Das Team Kisser und Kisser auf einem Austin Seven mit der Startnummer 3 musste bereits vor dem Start die Segel streichen. Doch für Ersatz ist schnell gesorgt. Ein Auto von der Warteliste rückt nach und komplettiert das Starterfeld wieder.

Extra viel Herzblut

Wie an der Perlenschnur aufgereiht stehen die Oldtimer auf der Silvrettastraße in Partenen, alle darauf wartend, von Cheforganisator Richard Stolz und Bürgermeister Martin Netzer auf das erste Teilstück gewunken zu werden. Für Richard Stolz ist die zehnte Silvretta Classic eine ganz besondere. "Es steckt dieses Jahr sicher extra viel Herzblut drin", sagt er nicht ohne Stolz und Vorfreude auf das Jubiläum.

In Strömen: Regen und Zuschauer

Trotz Fritz-Walter-Wetter kommen mit den Oldtimern auch die ersten Zuschauer an die Strecke. Darunter Helmut Vogel aus Willingen im Sauerland mit seiner Frau, die zu Besuch im Montafon sind. "Wir sind selber Autofahrer und interessieren uns einfach für die Oldtimer." Auch ein belgisches Ehepaar nutzt seinen Urlaub, um die Fahrzeug-Raritäten zu bestaunen. "Von den alten Autos geht einfach eine riesige Faszination aus."

Um 11:48 Uhr verlässt der letzte Teilnehmer - Walter und Tanja Treser mit ihrem Treser TR1, Startnummer 174 - die Startrampe. Nach ungefähr 13 Kilometer wartet dann auch auf sie die erste von sechs Wertungsprüfungen des heutigen Tages.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk