Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sitzprobe BMW i3 Concept Coupé in L.A.

Auf Tuchfühlung mit dem Premium-E-Auto

BMW i3 Concept Coupé, Sitzprobe L.A. Auto Show 2012 Foto: BMW 34 Bilder

Nur zögerlich gewährt man Journalisten einen ersten Blick in das BMW i3 Concept Coupé am Vorabend der Los Angeles Auto Show. Es gibt nur ein Exemplar der Studie, und damit gilt es pfleglich umzugehen.

29.11.2012 Birgit Priemer

Es sind noch etwa zwölf Monate bis zum Verkaufsstart des BMW i3, und die überbrückt die Marke mit einer neuen Studie in Form eines Coupés. Obwohl dieses zum Verkaufsstart noch nicht angeboten wird, nähert sich das BMW i3 Concept Coupé einmal mehr näher an die Serienform des elektrisch betriebenen Kleinwagens an.

Die Zeiten extrem großzügiger Glasflächen an der Seite des BMW i3 sind vorbei, das Blech übernimmt einen größeren Anteil, wobei es auf Höhe der Fondpassagiere wieder eine größere Aussparung gibt. BMW Group-Designchef Adrian van Hooydonk: "Diese Aussparung bleibt genauso wie die transparente C-Säule  als neue Interpretation des Hofmeister-Knicks, die vor allem die Rundumsicht in der Stadt verstärken soll. Die Karbontechnologie erlaubt uns überhaupt größere Türausschnitte und Glasflächen."

Kuschelig wird's im Fond des BMW i3 Concept Coupé

Ein erster, direkter Kontakt mit dem BMW i3 Concept Coupé wird durch die Sicherheitskräfte erschwert. Aber eine kurze Sitzprobe erlaubt folgende Interpretation: Wenn man die ungewöhnlich breiten Schweller überwunden hat, dann sitzen die Passagiere in Reihe zwei kuschelig eng beieinander. Die Rücksitzbank wirkt sehr flach ausgeformt, von engen Sportwagensitzen kann nicht die Rede sein.

Und auch vorn gerät man im BMW i3 Concept Coupé schnell auf Tuchfühlung. Das Cockpit wird von zwei Bildschirmen in der Mitte geprägt, einer mit einer Diagonale von 6,5 Zoll direkt auf der Lenksäule angeordnet, der andere rechts davon direkt auf dem Mittelbau, hat mit einer Diagonale von 8,8 Zoll die prägende Rolle als Multimedia-Einheit.

Mix aus Leder, Eukalyptus-Holz und Wolle

Der hohe Glasanteil beim BMW i3 Concept Coupé sorgt vor allem auch für einen luftigen, lichtdurchfluteten Innenraum, in dem natürlich auch nachhaltige Materialien zum Einsatz kommen. Die Rede ist von einem Mix aus Leder, Eukalyptus-Holz und Wolle. Die Türträger bestehen aus anthrazitfarbenen Kenaffasern, das Leder wurde ausschließlich mit Naturstoffen bearbeitet und mit Olivenbaumblättern gegärbt. Das klingt alles exotisch und sieht auch ein bisschen so aus, soll sich aber ab Ende 2013 als erstes deutsches Premium-E-Auto in Deutschland auf einer Länge von knapp vier Metern verkaufen.

Um einen hohen Aufmerksamkeitswert auf deutschen Straßen muss sich BMW auf jeden Fall keine Sorgen machen. Und falls jetzt noch einer wissen möchte, wie es im Kofferraum des BMW i3 Concept Coupé aussieht, der muss sich noch etwas gedulden: In Los Angeles blieb das Gepäckabteil noch zu.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige