Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sitzprobe Hyundai Grand Santa Fe in Genf

Größer, breiter, höher

Hyundai Grand Santa Fe Foto: Dino Eisele 18 Bilder

Ab Sommer gibt es bei Hyundai gleich zwei Santa Fe im Programm. Es gesellt sich noch eine lange Ausführung mit dem passenden Namen Grand Santa Fe dazu. Besonderes Highlight: Der SUV ist jetzt auch als Siebensitzer lieferbar.

11.03.2013 Henning Busse

Im Herbst vergangenen Jahres ging in Deutschland ein gründlich überarbeiteter Hyundai Santa Fe an den Start. Ein gutes Modell – ohne Frage. Doch jetzt gesellt sich noch der Grand Santa Fe dazu. Da stellt man sich zwangsläufig die Frage, warum die Koreaner nicht einmal ein Jahr später das gleiche Modell in anderen Dimensionen, das im Vergleich zur kürzeren Version lediglich in Details optisch überarbeitet wurde, auf den Markt bringen? Anscheinend müssen die Kunden mehr Raum und Platz gefordert haben, das zumindest lässt sich aus der offiziellen Begründung ziehen. Da heißt es: "Hyundai brachte den Grand Santa Fe nach Europa, um der Nachfrage  nach diesem Modell mit dem längeren Radstand nachzukommen."

Hyundai Grand SantaFe
Hyundai Grand Santa Fe mit mehr Sitzen 1:18 Min.

Hyundai Grand Santa Fe ist länger, breiter und höher

Schön, nun kommt der gewünschte SUV im Sommer aus den USA auch zu uns. Haben wir wirklich auf ihn gewartet? Auf jeden Fall ist er eine interessante Alternative, denn wer einen SUV mit einem großzügigen Platzangebot sucht, sollte sich dieses Auto genauer anschauen.  Der Große ist 225 Millimeter länger, zehn höher und fünf breiter, der Radstand wächst um 100 Millimeter. Das alles kommt dem Innenraum zu Gute. Fühlt man sich bereits im kleinen Santa Fe wohl, so genießen die Insassen in der Grand-Ausführung ein noch besseres Raumgefühl. So dürfen sich die hinteren Passagiere über zehn Millimeter mehr Kopfraum freuen und sogar über 50 Millimeter mehr Beinfreiheit.

Dritte Sitzreihe für alle Passagiere geeignet

Und dann ist da noch die dritte Sitzreihe Bisher gab es den SUV nicht als Siebensitzer, mit der Grand-Ausführung ändert sich das. In Verbindung mit dem variablen Innenraum bietet sie für alle Passagiere genügend Raum. Denn große Menschen können die zweite Sitzreihe so verschieben lassen, dass die Beine dahinter ausreichend Platz finden. Allerdings fühlen sich nur kleinere Insassen in der dritten Reihe bei langen Reisen wohl. Auch wenn man als großer Mensch schnell eine erträgliche Sitzposition findet, auf langen Etappen stört dann doch irgendwann der Kniewinkel. Egal, das Konzept wirkt durchdacht. Auch der Kofferraum gewinnt deutlich im langen Grand Santa Fe. Er legt bis zu 100 Liter zu und bietet Familien ein ausreichendes Platzangebot. Allerdings lässt sich dieses Kofferraumvolumen nur dann erzielen, wenn die dritte Reihe umgeklappt wird. Auch hier stimmt das Konzept: Flach liegt die Bank im Innenraum und ermöglicht so eine ebene Ladefläche.

Nur ein Motor für den Hyundai Grand Santa Fe

Wenn im Sommer der neue Hyundai Grand Santa Fe an den Start geht, haben die Kunden in Sachen Motorauswahl keine Optionen. Es steht nur der 2,2 Liter große Diesel zur Verfügung, der immerhin 197 PS leistet. In Verbindung dazu bietet Hyundai den SUV mit einer Sechsstufen-Automatik an. Bleibt nur noch die Frage, was das Auto kosten soll? Offiziell wurden bisher noch keine Preise genannt. Nur zum Vergleich: Die kurze Version mit dem 197 PS-Diesel und der Automatik setzt in Deutschland bei 39.000 Euro in der Preisliste an.
 

Anzeige
Hyundai Grand Santa Fe 2.2 CRDi 4WD, Frontansicht Hyundai Santa Fe ab 322 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Hyundai Santa Fe Hyundai Bei Kauf bis zu 22,04% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden