Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sivax Xtile

Japanischer Ingenieurs-Traum

Foto: Sivax 11 Bilder

Mit dem Xtile will der japanische Ingenieursdienstleister Sivax auf dem Auto Salon in Paris seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Heraus kam ein sportliches Concept-Car, das wohl nur ein automobiler Traum bleiben wird.

27.09.2004

Bereits 2002 stellten die Japaner ihr Können in Paris zur Schau, damals mit dem Concept-Car Kira. Der exakt vier Meter lange, 1,88 Meter breite und nur 1,12 Meter hohe Xtile präsentiert sich 2004 als reinrassiger, zweisitziger Sportwagen, mit klassischen Proportionen - lange Haube und kurze Überhänge. Gewürzt wird diese Silhouette mit einer knappen Speedster-Scheibe und zwei Hutzen hinter den Sitzen. Auf ein Verdeck wurde bei dem puristischen Entwurf gänzlich verzichtet. Für eine kraftvolle Präsenz sorgen zudem 19 Zoll große Leichtmetallräder mit Reifen der Dimension 225/35, die durch den Radstand von 2,40 Meter weit in die Ecken der Karosse rücken. Hinter diesen verbergen sich groß dimensionierte Bremsscheiben, die zusammen mit Brembo-Sechskolbenzangen für Verzögerung sorgen.

Die Türen sind der Hingucker

An der Front sorgen je zwei übereinander angeordnete Xenon-Leuchteinheiten und ein tiefliegender Kühlluftschlund für ein markantes Gesicht. Am Heck wecken die vier hochliegenden, runden Rückleuchten Assoziationen an eine Corvette. Ergänzt werden diese durch einen Diffussor mit integriertem Doppelrohrauspuff, darüber liegt ein kleiner Kofferraum, der nur das Nötigste schluckt.

Ein besonderes Highlight des Xtile sind seine Türen. Durch ein Spezialscharnier angelenkt, öffnen die Türen parallel zum Fahrzeug, wobei der vordere Teil um 90 Grad abknickt. Auch der dann erreichbare Innenraum zeigt sich eigenwillig gestylt. Eingerahmt von einer großen Bedienkonsole, die nur mit den nötigsten Elementen bestückt ist, findet der Fahrer hinter einen abgeflachten Lenkrad und drei großen Rundinstrumenten Platz. Zugleich separiert diese Konsole den Fahrer vom Beifahrer, der ebenfalls in einer lederausgeschlagenen Sitzschale thronen kann.

Welche Antriebstechnik sich unter der schönen Fassade versteckt, darüber macht Sivax allerdings keine Angaben. Kein Problem, der Xstile ist und bleibt ja auch nur ein reines Show-Car, das nie in Serie gebaut werden soll.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden