Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Skoda Octavia auf dem Autosalon Genf 2013

Mehr Komfort, mehr Platz, mehr drin

Skoda Octavia Foto: Skoda 38 Bilder

Skoda wird den neuen Octavia der dritten Generation auf dem Genfer Autosalon 2013 präsentieren. Wie schon der Audi A3, VW Golf und der Seat Leon wird auch das neue  Modell auf dem modularen Querbaukasten des Konzerns aufbauen.

11.12.2012 Holger Wittich

Mehr Radstand und mehr Spurbreite versprechen im Innenraum des Skoda Octavia mehr Raum für die Insassen. So wächst die Länge im Vergleich zum Vorgänger (4,569 Meter) um neun Zentimeter, die Breite steigt von 1,769 Meter auf 1,814 Meter. Auch beim Radstand legt der Octavia als Limousine zu. Statt 2,575 Meter liegen nun 10,8 Zentimeter mehr zwischen den Vorder- und den Hinterrädern.

Optisch präsentiert sich der neue Skoda Octavia bei seiner Messepremiere auf dem Autosalon in Genf einen Tick coupéhafter.  Die Front zeigt sich mit dem neuen Markengesicht, wie es der Rapid schon trägt. Die Limousine behält jedoch die große und praktische Heckklappe unter sich ein Volumen von 590 Liter breit machen kann. Das Heck wirkt dank der messerscharfen Kante besonders dynamisch - nicht zuletzt auch durch die an der C-Säule hochgezogene Fensterlinie. 

Neue Assistenzsysteme für den Skoda Octavia

Dabei will der neue Skoda Octavia in erster Linie durch Komfort und weniger durch Dynamik glänzen. Und in Sachen Komfort hat der Tscheche einiges an Bord: Die automatische Distanzregelung (Adaptive Cruise Assistent gesellt sich ebenso dazu, wie der Fernlichtassistent (Intelligent Light Assistant) sowie der Einparkassistent (Automatic Parking Assistent).

Des Weiteren wird es im neuen Skoda Octavia eine Verkehrszeichenerkennung geben. Außerdem kann das Modell mit der Fahrprofilauswahl, einem Panorama-Ausstell- und Schiebedach sowie dem automatischen Schließ- und Startsystem Kessy ausgerüstet werden. Nähere Angaben zum Aufpreis der Komfort-Features bleibt Skoda noch schuldig. Für den weiteren Komfort sorgen diverse Radio- und Navigationssysteme, die sich aus dem Konzern-Baukasten kommen.

Skoda Octavia auch mit Allrad und als RS-Version

Je nach Ausstattungsniveau bietet Skoda für den neuen Octavia, der im Vergleich zum Vorgänger rund 100 Kilo leichter ausfällt, diverse Lade-Konzepte an. Darunter befinden sich faltbare Cargo-Elemente, eine doppelseitiger Bodenbelag für den Kofferraum, Warnwestenhalter unter dem Fahrersitz, aber auch einen Multimediahalter für iPod, Telefon und Co. Die Türablagen verfügen über Abfallbehälter, größere Brillenfächer sind ebenso am Start wie weitere Ablagefächer mit Halter und Haken.

Natürlich gilt es alle diese Komfort-Einrichtungen auch entsprechend zu schützen. Dazu bietet Skoda im Octavia ein ganzes Bündel an Sicherheitssystemen an. Im Mai 2013 ist einen Notbremsfunktion erhältlich. Der Lane Assist hält den Kompaktklässler in der Spur, eine Multikollisionsbremse mit automatischem Eingriff bei einem Unfall und ein Müdigkeitssensor sind ebenfalls an Bord. Neun Airbags schützen die Insassen reaktiv - erstmals sind zudem Knieairbags und hintere Seitenairbags im Skoda Octavia verbaut.

Power-Benziner ist der 180-PS-TSI

Antriebseitig wird sich der neue Skoda Octavia im VW-Konzern-Regal bedienen. Vier TSI-Benziner sind erhältlich, auf der Dieselseite stehen vier weitere TDI zur Auswahl. Basisbenziner ist ein 1.2 TSI mit 86 PS und 160 Nm. In der GreenTec-Variante mit dann 105 PS steigt das maximale Drehmoment auf 175 Nm. Der 1.4 TSI leistet 140 PS und 250 Nm. Der 1,8-Liter TSI mit 180 PS markiert das obere Ende bei den Benzinern. Basisdiesel ist ein 1,6-Liter mit 90 PS. Der 1,6-Liter-TDI mit 110 PS stößt in der Greenline-Version 89 Gramm CO2 pro Kilometer aus und erreicht somit  einen Verbrauch von 3,4 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Top-Diesel ist der 2.0 TDI mit 150 PS und 320 Nm.  Im späteren Verlauf des nächsten Jahres ergänzt Skoda das Motorenprogramm um einen Erdgasantrieb. Bis auf die Basismotorisierungen sind alle Aggregate als Greentec-Version mit Start-Stopp-Funktion und Rekuperation verfügbar. Des Weiteren wird der neue Skoda Octavia in einer Allradversion und als Sport-Modell RS verfügbar sein. Der Grundpreis des Skoda Octavia liegt bei 15.990 Euro für den 1.2 TSI.

Anzeige
Skoda Octavia Skoda Octavia ab 136 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Skoda Octavia Skoda Bei Kauf bis zu 25,97% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige