Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

50 Jahre Skoda Octavia

Skoda-Sammler Peter Sudeck im Portrait

Skoda Octavia Sammler Peter Sudeck 32 Bilder

Vor 50 Jahren liefen die ersten Skoda Octavia vom Band. Peter Sudeck ist Teil der Firmengeschichte. Ein Besuch bei dem ehemaligen Leiter der Qualitätssicherung und passionierten Sammler alter Skoda-Modelle.

10.10.2009 Jens Katemann

Warum Peter Sudeck so sehr an Skoda hängt? Die Anwort scheint schnell gefunden. Es reicht eigentlich ein Besuch in der Scheune, wo er seine Schätze hegt und pflegt. Sudeck besitzt zahlreiche Skoda-Oldtimer.

Gleich nach dem VW-Einstieg bei Skoda übernahm Peter Sudeck die Qualitätssicherung

Beispiels­weise einen 645 - sechs Zylinder, 45 PS - aus dem Jahr 1930, frisch in herrlichem Dunkelblau lackiert, oder den roten Roadster Popular von 1936.  Doch das ist es nicht. Hätte der pensionierte Manager, der sein ganzes Berufsleben bei Volkswagen verbracht hat, nicht 1992 Pavel Vesely und seine Kollegen kennen gelernt, wäre es vielleicht nicht zu seiner Passion gekommen. Es sind die Jahre der poli­tischen Wende auch in der Tschechoslowakei und das Ende der Planwirtschaft. Renault und VW buhlen bei der Regierung um Skoda - mit unterschiedlichen Konzepten. Renault will aus dem Werk in Mladá Boleslav eine Ferti­gungsstätte für seine eigenen Autos machen, VW stellt in Aussicht, Skoda als eigenstän­dige Marke zu erhalten. Nach dem Einstieg von VW übernimmt Peter Sudeck die Leitung der Qualitätssiche­rung.

Octavia: Der Name feiert 2009 sein 50-jähriges Jubiläum

Vesely, Chef der Fabrikinstandsetzung und großer VW-Fürsprecher, freundet sich mit ihm an Irgendwann fragt Sudeck Vesely: "Sag mal, wo hast du so denn gut deutsch gelernt?" Und Vesely antwortet: "In Theresienstadt." Dass ein Jude, der unter den Deutschen so sehr gelitten hat, sich für den Einstieg von Volkswa­gen bei Skoda stark gemacht hat, beeindruckt Sudeck. "Da spürte ich, wie sehr sich die Tschechen mit Skoda identifizieren." Der erste Meilenstein unter VW-Regie wird 1996 die Neuauflage des Skoda Octavia. Der Name feiert 2009 sogar sein 50-jähriges Jubiläum. Warum der Skoad Octavia (der Skoda Octavia im Fahrbericht), übersetzt "die Achte", so heißt? Einfache Erklärung: Es handelte sich um die achte Generation der Baureihe.

Unter der kommunistischen Regierung durften neue Autos zeitweise nur 20 Prozent neue Teile bekommen

2000 ersteht Sudeck einen Skoda Octavia Baujahr 1963. Der erste Besitzer, Dr. Hoff­mann aus Weimar, war bis zur Wende Betriebsarzt der VEB Landmaschinenbau. Der Mediziner wollte sich ein neues Auto anschaffen, seinen geliebten Skoda aber in guten Händen wissen. Im Jahr 2003 wird der Wagen neben einem neuen Skoda Octavia auf der AMI in Leipzig ausgestellt."Ich hatte Herrn Hoffmann auf unseren Stand eingeladen, und als der sein Auto sah, ka­men ihm die Tränen." Sudeck über den ersten Skoda Octa­via: "Der einzige Grund, warum das Auto nur vorne Einzelradaufhängung bekam, war, dass sie es den Ingenieuren hinten nicht erlaubt haben." So war von der kommunistischen Regierung zeitweise festgelegt worden, dass neu entwickelte Autos nur 20 Prozent neue Teile be­kommen durften.

Die Skoda-Sammlung erinnert Sudeck an das Werk Mladá Boleslav

Auch sonst herrschte Mangel­wirtschaft: "Von den 44.000 tschechischen Kronen, die ein Favorit zur Zeit der Wende kostete, durfte das Werk ledig­lich 500 behalten. Mit den Einnahmen konnte man nicht einmal die Hallen streichen." Investitionen mussten bei der Zentrale beantragt werden, und nicht alle wurden genehmigt. "Das führte dazu", so erinnert sich Sudeck, "dass wir zwar eine hochmo­derne Fertigung, aber eine völlig marode Lackiererei vorfanden." Diese Zeiten sind vorbei. Heute wird in Mladá Boleslav für den VW-Konzern entwi­ckelt. Dort entstand der neue 1.2-Liter-TSI und wurden Bentley-Motoren auf neue Ab­gasstandards getrimmt. "Wenn man die tschechischen Ingenieure loslässt, sind sie auf Weltniveau", ist Sudeck überzeugt. 1998 kehrt er zurück nach Wolfsburg. Mit dem Herzen ist Peter Sudeck aber noch heute in Mladá Boleslav. Seine Autos erinnern ihn täglich daran.

Umfrage
Interessieren Sie sich für historische Fahrzeuge?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
Skoda Octavia Skoda Octavia ab 136 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Skoda Octavia Skoda Bei Kauf bis zu 25,97% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden