Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Skoda

Yeti und Up-Variante vorgezogen

Foto: Foto: Skoda

Die Volkswagen-Tochter Skoda soll massiv das von Konzernchef Martin Winterkorn geplante Absatzwachstum des VW-Konzerns unterstützen und forciert deshalb die Einführung neuer Modelle.

06.10.2007 Bernd Ostmann

So wird Skoda die Markteinführung der Modelle Yeti und der Skoda-Variante des VW Up um jeweils ein Jahr vorziehen, sagte der bisherige Skoda-Chef Detlef Wittig gegenüber auto motor und sport. So werde das Crossover-Modell Yeti nicht erst wie geplant 2009, sondern schon 2008 auf den Markt kommen. Außerdem werde Skoda seine Variante der auf der IAA vorgestellten VW-Studie Up schon 2010 in den Handel bringen.

Damit unterstützt Skoda den Kurs von Winterkorn, der angekündigt hat, den Absatz des Konzerns bis 2010 um jährlich zehn Prozent steigern zu wollen. Bis 2014 oder 2015 will VW nach internen Planungen sogar den Toyota-Konzern als weltgrößten Autohersteller ablösen.

Skoda erwartet Absatzwachstum

Auch das Absatzziel für dieses Jahr hat Wittig vor seinem Wechsel zurück zu VW noch einmal erhöht. Noch im Juni hatte Wittig von 620.000 Fahrzeugen gesprochen. Inzwischen geht der bisherige Skoda-Chef davon aus, dass der tschechische Hersteller weltweit 630.000 Fahrzeuge absetzen wird. Von den neuen Modellen Superb und Yeti erwartet Skoda weiteren Schwung und ein drastisches Absatzwachstum der gesamten Marke. Wittig: "Für 2010 planen wir eine Millionen Skoda-Modelle." Ursprünglich hatte Wittig für 2010 nur 800 000 Einheiten angekündigt.

Nachfolger Reinhard Jung sagte dem Magazin, Skoda müsse sich in den nächsten Jahren verstärkt gegen Billigkonkurrenten aus Asien, aber auch gegen Dacia durchsetzen. "Wenn eine Marke im Konzern dafür prädestiniert ist, dann Skoda", so Jung. Skoda werde noch in diesem Jahr den europäischen Fabia in Indien einführen. Die 20 bis 30 Prozent Preisnachteil zu den Produkten vor Ort will Jung in einem zweiten Schritt mit lokalen Zulieferern reduzieren: "Wichtig ist, dass wir das Konzept der Autos im Kern beibehalten."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige