Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SL-Tuningsolutions tunt den Audi RS3 (8V)

Dieser Hot-Hatch hat jetzt 500 PS!

SL-Tuningsolutions, Audi RS3 (8V), Tuning Foto: SL-Tuningsolutions 11 Bilder

Vielleicht weiß es ja noch jemand: SL-Tuningsolutions holte einst aus dem Fünfzylinder-Turbo des Audi RS3 423 PS. Jetzt sind es mehr als 500 PS. Dafür war auch ein neuer Turbolader nötig.

14.09.2015 Roman Domes Powered by

Manchmal reicht ein altes Rezept mit ebenso alten Zutaten für Neues: Audi hat beim RS3 der aktuellen Baureihe 8V einfach den betagten Fünfzylinder samt Turbo aus dem Vorgänger übernommen - mit etwas mehr Leistung, klar.

SL-Tuningsolutions-Audi RS3 jetzt mit 510 PS und 700 Nm

Nach der ersten Leistungsstufe mit 423 PS, hat SL-Tuningsolutions jetzt Stufe zwei erreicht: 500 PS aus 2,5 Litern Hubraum. Im Vergleich zur 423-PS-Version transplantieren die Bayern dem Audi RS3 einen neuen TTE500-Turbolader von Spezialist "TheTurboEngineers" ins Herz. Damit lagen bei den ersten Prüfstandsläufen 500,1 PS an. Der Tuner verspricht eine Leistung von rund 510 PS, wenn sich das Steuergerät an die neu verbaute Hardware gewöhnt hat.

Der maximale Ladedruck beträgt nach Aussage von SL-Tuningsolutions 1,4 bis 1,6 bar. Erste gemessene Beschleunigungswerte gibt es auch: Von 100 auf 200 km/h soll es jetzt in 7,8 Sekunden gehen. Diesen Wert misst sport auto nicht, dafür aber die Zeit, die der Werks-Wagen von 80 auf 180 km/h benötigt; das sind 11,4 Sekunden im vierten Gang. Das lässt doch gewisse Rückschlüsse auf die Richtigkeit der angegebenen 500 PS zu.

Aufwendiger Umbau statt Plug-and-Play

Der Tuner SL-Tuningsolutions aus dem bayerischen Eichenau hatte für den Vorgänger bereits ein Leistungskit auf 430 PS entwickelt. Und das kann man quasi eins-zu-eins auf das neue Modell übertragen.

Doch so einfach ist der Umbau dann doch nicht. Im Gegensatz zu der hier vorgestellten reinen Software-Maßnahme, greift SL-Tuningsolutions auch in die Hardware des Audi RS3 (8V) ein. Dabei sind die Bayern nach eigener Aussage die ersten, die das neueste RS-Modell überhaupt tunen. Neue Steuergeräte sind meist gut gegen Eingriffe von Außen gesichert - da dauert es eine gewisse Zeit, bis die ersten Tuning-Experimente glücken.

So geschehen bei den Experten um Markus Lober, Geschäftsführer von SL-Tuningsolution. Die Motorelektronik wurde in Kooperation mit THT-Performance aufwendig umprogrammiert. Der Vorkatalysator flog raus. Der sitzt in der ab Werk verbauten Downpipe - dem Rohr direkt nach dem Turbolader, der ebenfalls getauscht wurde.

Audi RS3 (8V) früher mit 423 PS und 655 Nm

Beide Maßnahmen versprechen bereits einen immensen Leistungszuwachs, den das in Tuningkreisen als sehr standfest geltende Fünfzylinder-Triebwerk gut wegstecken sollte. Die maximale Drehzahl hebt der Tuner auf 7.300/min an. Serienmäßig dreht der RS3 nur bis 6.800/min. Bei 1,3 bar Ladedruck pumpt der RS3 seine Höchstleistung an alle vier Räder - eigentlich.

Beim ersten Prüfstandslauf mit abgekoppeltem Quattro-Antrieb presste der modifizierte RS3 423 PS nur auf die Vorderräder - bei 33 Grad warmer Umgebungsluft. Bei niedrigeren, Temperaturen und damit sauerstoffreicherer Luft sollten mehr als 430 PS anliegen. Das maximal zur Verfügung stehende Drehmoment beträgt nach dem Tuning etwa 660 Nm - serienmäßig sind 465 Nm.

SL-Tuningsolutions Audi RS3 8V mit schnelleren Schaltzeiten

Nur bei einer Leistungssteigerung wollte es SL-Tuningsolution nicht belassen: Sie änderten auch noch einige Parameter der Getriebesteuerung der 7-Gang S-Tronic. Damit soll das nass gelagerte Doppelkupplungsgetriebe namens DQ500 etwa 33 Prozent schneller schalten als bisher. Den Sprint auf 100 km/h soll der getunte RS3 in 3,8 Sekunden (Serie: 4,3 Sek.) zurücklegen, den Zwischenspurt von 100 auf 200 in nur noch 9,5 Sekunden.

Maximal sollen mehr als 310 km/h möglich sein - der RS3 wäre schneller als ein RS6. Der schafft maximal 305 km/h. Beim Herunterschalten im "Individual-Modus" hat SL-Tuningsolutions das Auspuff-Ploppen verstärkt. Mittels Knopfdruck können die Auspuffklappen außerdem dauerhaft geöffnet werden.

Das kostet das Tuning, das bringt die Zukunft

Der Preis für das komplette Tuning inklusive Garantie beträgt 2.899 Euro - ab Oktober gibt es eine TÜV-Eintragung. Momentan sucht die Truppe von SL-Tuningsolution noch nach Möglichkeiten die Leistung auf 500 PS zu erhöhen. Die nächste Maßnahme, um dem selbst gesteckten Ziel näher zu kommen, soll ein größerer Ladeluftkühler sein. Danach folgt ein größerer Turbolader. Quasi ein altes Rezept, das immer noch für Neukreationen taugt.

Anzeige
Audi A3 Sportback g-tron, Frontansicht Audi A3 ab 209 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A3 Audi Bei Kauf bis zu 25,77% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote