Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Smart verzichtet auf irreführende Werbung

Foto: Smart

Die Daimler-Chrysler-Tochter Smart hat sich nach Angaben der Deutschen Umwelthilfe (Berlin) verpflichtet, auf irreführende Werbung für den Smart Fortwo Diesel zu verzichten.

17.07.2006

Mit dieser außergerichtlichen Vereinbarung vom Freitag (14.7.) sei man einem Vorschlag des Landgerichts Stuttgart gefolgt, teilte die Umweltorganisation mit. Die Umwelthilfe hatte moniert, dass der Partikelfilter des Smart lediglich ein offenes System mit verminderter Reinigungsleistung sei und kein geregelter Partikelfilter.

Smart werde künftig nicht mehr werben, in dem Fahrzeug werde ein "PM-Katalysator mit Dieselpartikelfilter" eingesetzt. Von Smart war keine Stellungnahme zu erhalten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden