Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Smog in Chinas Metropolen

Kampfansage an die Dreckschleudern

China, Tempel, Verkehr Foto: Markus Stier

Chinas Metropolen leiden zunehmend unter der hohen Luftverschmutzung. Jetzt will der chinesische Staat Millionen ältere Autos aus dem Verkehr ziehen lassen.

28.05.2014 Uli Baumann

Wie der chinesische Staatsrat am Montag (26.5.2014) ankündigte, sollen noch bis zum Jahresende rund 6 Millionen Fahrzeuge mit zu hohem Schadstoffausstoß aus dem Verkehr gezogen werden. Für das Jahr 2015 seien weitere 5 Millionen Fahrzeuge vorgesehen.

Im vergangenen Jahr haben nur 3 von 74 Großstädten den staatlichen Standard für gute Luft eingehalten. In der Hauptstadt Peking leiden die Bürger fast jeden Tag an einer gefährlich hohen Feinstaubkonzentration. Für die schlechte Luft in Peking sind Autos laut Behördenangaben zu etwa einem Drittel verantwortlich.

Experten vermuten, dass von den Maßnahmen zuerst Busse und Lkw betroffen sein dürften. Insgesamt sind auf Chinas Straßen rund 137 Millionen Fahrzeuge unterwegs, und täglich werden es mehr, denn kaum ein Markt wächst so rasant wie der im Reich der Mitte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden