Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Spa-Test

Hamilton Tagesschnellster

Foto: dpa 42 Bilder

Am ersten der drei Formel 1-Testtage im belgischen Spa, konnte Lewis Hamilton die schnellste Zeit markieren. Bei kühlen Temperaturen war der Engländer am Dienstag (10.7.) rund vier Zehntelsekunden schneller als Robert Kubica im BMW Sauber.

11.07.2007 Powered by

Die drei Testtage in Spa bieten für die Teams die Chance, neue Teile am Auto auszuprobieren und jetzt schon einmal verschiedene Setups für den Grand Prix von Belgien zu testen. Nach einjähriger Pause wird die Formel 1 am 16. September wieder auf die traditionsreiche Strecke in den Ardennen zurückkehren.

Einige Fahrer nutzten allerdings auch einfach die Gelegenheit, den leicht umgebauten Kurs besser kennenzulernen. Vor allem Lewis Hamilton (81 Runden) und Robert Kubica (80 Runden), die zuvor noch nie mit einem Formel 1-Boliden in Spa unterwegs waren, legten jeweils über 500 Kilometer zurück.

Probleme bei Red Bull

Hinter Kubica fuhr Ferrari Pilot Massa die drittbeste Runde. Allerdings war der Brasilianer der einzige unter den ersten Fünf, der seine Topzeit bei einem Longrun fahren konnte. Ralf Schumacher im Toyota wurde vier Zehntelsekunden dahinter auf Rang vier gestoppt. Renault-Testfahrer Nelson Piquet erreichte trotz einem zwischenzeitlichen Motorschaden die fünftschnellste Zeit.

Auch David Coulthardt blieb als sechster in der Tageswertung nicht von technischen Problemen verschont. Es war wieder einmal das Getriebe, das den Red Bull-Mechanikern einen arbeitsreichen Testtag verschaffte. Gleich dreimal musste das Teil wegen Defekts gewechselt werden. Bei Nico Rosberg war es dagegen der Motor, der während der Tests den Geist aufgab. Für den deutschen Williams-Piloten blieb nur die neuntschnellste Zeit.

Tageswertung 10. Juli:

1 Lewis Hamilton (McLaren) 01:46.613
2 Robert Kubica (BMW) 01:47.059
3 Felipe Massa (Ferrari) 01:47.469
4 Ralf Schumacher (Toyota) 01:47.878
5 Nelson Piquet (Renault) 01:47.996
6 David Coulthard (Red Bull) 01:48.243
7 J. Rossiter (Super Aguri) 01:48.287
8 V. Liuzzi (Toro Rosso) 01:49.179
9 N. Rosberg (Williams) 01:49.228
10 C. Klien (Honda) 01:49.419
11 G. van de Garde (Spyker) 01:49.712

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige