Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Speed-Rekord

1.600 km/h im Visier

Foto: Bloodhound SSC

Elf Jahre ist es her, dass Jetpilot Andy Green mit dem Thrust SSC den Geschwindigkeits-Weltrekord für Landfahrzeuge auf 1.223,657 km/h (763.035 mp/h) geschraubt hat. Jetzt will ein britisches Konsortium die Marke von 1.000 mp/h (1.609 km/h) in Angriff nehmen.

23.10.2008 Uli Baumann Powered by

Das neue Team setzt dabei auf bewährte Größen, so soll hinter dem Steuer des Bloodhound SSC getauften Renners wieder Andy Green Platz nehmen. Die Leitung des gesamten Vorhabens liegt wieder in den Händen von Richard Noble, der schon das Thrust SSC-Projekt betreut hatte.

Finanziert werden soll der Rekordversuch von STP, einem großen Hersteller von Benzin-Additiven. Beheimatet ist das Bloodhound-Team in Bristol, Großbritannien, gefahren werden soll erneut in der Black Rock Wüste in Nevada, USA.

Dabei setzt das Team auf dem Bloodhound SSC, eine 12,8 Meter lange Rakete auf Rädern, die trotz Kohlefaserbauweise auf knapp 6,5 Tonnen Gewicht kommt. Laut Teamberechnungen sollen bei der angestrebten Höchstgeschwindigkeit rund zwölf Tonnen Druck je Quadratmeter auf der Konstruktion lasten. Die Beschleunigung von Null auf 1.050 mp/h soll bei 40 Sekunden liegen.

Der Weg zum neuen Rekord ist in drei Stufen geplant. 2009 will man mit 800 mp/h (1.287 km/h) eine erste Duftmarke setzen, 2010 sind dann 900 mp/h (1.448 km/h) angestrebt. Erst 2011 soll dann die 1.000 mp/h-Schwelle geknackt werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige