Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Spiele-Test Grid 2

Arcade-Racer mit Crash-Potenzial

GRID 2 - Game - Rennspiel - Screenshots - 2013 Foto: Namco Bandai / Codemasters 45 Bilder

Grid 2 heißt die neue Spiel-Alternative für diejenigen, denen es noch zu lange dauert bis Gran Turismo 6 auf den Markt kommt. Das neue Rennspiel von Codemasters bietet eine gute Grafik und viel Action. Zu viel Realismus ins Sachen Fahrphysik sollte man aber nicht erwarten.

06.06.2013 Tobias Grüner Powered by

Mit Grid 2 geht Codemasters zum Angriff über. Die britische Rennspiel-Schmiede hat am Freitag (31.5.2013) den zweiten Teil des erfolgreichen Arcade-Racers auf den Markt gebracht. Mit überarbeiteter Grafik und erweiterten Spielmodi präsentiert sich Grid 2 als würdiger Nachfolger. Natürlich setzt man dabei vor allem auf die Erfolgsfaktoren des Vorgängers.

GRID 2 - Game - Rennspiel - Screenshots - 2013
GRID 2: Der Trailer zum Arcade-Racer 1:19 Min.

Wenn Supersportler wie McLaren F1 oder Pagani Huayra durch die Straßen von Paris düsen, sind Autos und Umgebung jetzt noch natürlicher dargestellt. Grafisches Highlight ist das Schadensmodell, das erstaunlich realistisch gelungen ist. Da macht es doppelt Spaß, den Gegnern in die Kiste zu fahren - was sich allerdings negativ auf das eigene Fahrverhalten auswirkt.

GRID 2 als Arcade-Alternative zu GT6

Und da ist auch schon der große Unterschied zum Konkurrenten Grand Turismo. Grid 2 ist vor allem auf Spaß und Action ausgelegt. Wer eine authentische Fahrphysik erwartet, sollte auf GT6 warten, das (für die PS3) pünktlich zu Weihnachten angekündigt ist. Wer dagegen einfach mal beherzt Gas geben will, für den ist Grid 2 dagegen genau das Richtige.

Online treten bis zu 12 Spieler gegeneinander an. In der Codemaster Online Community kann man die Erfolge anschließend für alle Freunde sichtbar machen. Wer nicht an das Netz angeschlossen ist, darf am heimischen Bildschirm per Splitscreen auch einfach nur den Nachbarn verblasen.

Für Einzelspieler hat Codemasters Grid 2 einen neuen Karrieremodus spendiert. Der Fahrer bekommt dabei immer wieder Einladungen zu neuen Rennen und muss mit Erfolgen dafür sorgen, die spielinterne Rennserie (Word Racing Series) populärer zu machen. Ein Fan-Zähler zeigt den Fortschritt an. Vom Serien-Boss gibt es immer wieder motivierende Worte zwischendurch.

Hohe Rennstrecken-Vielfalt

Grid 2 bietet eine gelungene Mischung aus Stadtkursen, Überlandstrecken, reinen Rennpisten und Drift-Events. Durch das so genannte Liveroutes-Feature wird die Streckenführung auf Stadtkursen sogar während eines Rennens (Runde für Runde) dynamisch verändert. Hier ist vom Fahrer eine gute Reaktion gefragt.

Gefahren wird tagsüber und in der Nacht. Die Landschaften wirken durch einen hohen Detailreichtum und viele Lichteffekte sehr realistisch. Die gelungenen Soundeffekte unterstützen die authentische Rennatmosphäre.

Auch die gut abgestimmte künstliche Intelligenz der Gegner trägt zum hohen Spaßfaktor bei. Die elf Konkurrenten fahren nicht immer fehlerfrei und drehen sich auch mal von alleine von der Piste. Rempeleien gehören natürlich bei jedem Rennen dazu. So ist Grid 2 insgesamt eine gelungene Fortsetzung und mehr als nur eine Überbrückung bis zum GT6-Release.

Das Spiel ist seit dem 31. Mai 2013 im Handel für XBOX 360, Playstation 3 und PC erhältlich. Die ersten Screenshots haben wir in unserer Galerie für Sie gesammelt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige