Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neues Heft sport auto 02/2014

Ist der Porsche 911 Turbo besser als der GT3?

sport auto (Heft 02/2014) 30 Bilder

Ab 17. Januar, ist die sport auto-Ausgabe 2/2014 am Kiosk und als iPad-App erhältlich. Unsere Themen: Schlägt der Porsche 911 Turbo S den GT3 im Supertest? Außerdem haben wir noch den 781 PS starken Ferrari F12-Umbau von Novitec im Fahrbericht und lassen den BMW 435i gegen das Mercedes E 400 Coupé antreten. Last but not least: Tipps zum Kauf eines gebrauchten V8-Sportwagens und 48 interessante Seiten Motorsport.

16.01.2014 sport auto Powered by

Wenn man Kaufempfehlungen auf Basis des Supertests von sport auto aussprechen müsste, dann führt kein Weg an Porsche vorbei. Zwar hat der Gumpert Apollo bisher als einziges Fahrzeug das Punktemaximum von 100 Zählern erreicht, aber hier handelt es sich um ein kaum verkapptes Rennauto mit Straßenzulassung. Auf den folgenden sechs Plätzen tummeln sich fünf Porsche-Modelle, allesamt der Baureihe 911 zugehörig. Welchen soll man denn nun wählen?

Soll man nun einen alten oder neuen Porsche wählen?

Streng nach Punkten gerechnet, müsste man die gebrauchten Elfer kaufen: der GT2 RS kam einst auf 99 Zähler, ebenso der GT3 RS 4.0 (beide Baureihe 997). Und dann kommt, wie in diesem Heft ausführlich zu lesen, der neue 911 Turbo S!

Er schlägt auch den aktuellen Porsche 911 GT3 (Supertest Heft 11/2013) - zwar nur um einen Punkt, aber immerhin. Horst von Saurma hat den Turbo S als das momentan vermutlich beste Auto der Welt bezeichnet. Das dürfte der Sportabteilung in Weissach gar nicht schmecken, die traditionell für die Entwicklung der GT-Straßensportvarianten zuständig ist. In der Vergangenheit setzten sie den "normalen“ Elfern immer die sportliche Krone auf – und zwar höchst erfolgreich.

Ein Blick in die Supertest-Historie unterstreicht diese Feststellung: Im Jahr 2007 ging das Duell GT3 RS gegen Turbo eindeutig zu Gunsten des RS aus - 88 : 80 Zähler. Im Jahr 2011 traten Porsche GT3 RS und Turbo S zum Armdrücken im Supertest an, und abermals siegte der GT3 deutlich: 99 : 87 Punkte.

Jetzt schlägt der neue Turbo S den aktuellen GT3 mit 98 : 97 Punkten. Der eine Punkt Unterschied resultiert aus der kombinierten Beschleunigungs- und Bremsprüfung (0–200–0), wo der Turbo dank des Allradantriebs die Oberhand behält. Eigentlich müsste der Vorsprung noch größer ausfallen, denn der Turbo S ist in Hockenheim um neun Zehntelsekunden schneller als der GT3 - aber bei sport auto gibt es für Rundenzeiten unter 1.10 Minuten halt immer 10 Punkte.

Kommt die Retourkutsche aus Weissach?

Natürlich ist es hart, ein Produkt zu verbessern, dass schon 98 oder 99 Punkte erreicht hatte. Aber die markeninterne Nomenklatur gerät bei Porsche aus den Fugen, denn es war wohl kaum beabsichtigt, dass der Turbo S den GT3 abledert. Wir sind schon jetzt gespannt auf die Retourkutsche der Weissacher Sportabteilung. So viel ist klar: Die werden sich nicht in ihr Schicksal fügen - denn sie sind ja die Sportler!

Die Themen in sport auto 2/2014

Tests & Fahrberichte

  • Porsche 911 Turbo S im Supertest: Wie der Elfer den Spagat zwischen Rennstrecke und Alltag meistert
  • Peugeot macht Druck: Mit 270 PS hat der Franzose als RCZ R den Audi TT und Porsche Cayman im Visier
  • Schwerlast-Sportler: Die sportlichsten Vertreter der SUV-Klasse von BMW und Porsche im Test
  • Alarmstufe Rot: Erste Fahrt im Novitec-Ferrari F12 mit Breitbau-Karosse und 781 PS
  • 600 PS im Kombi: Abt Sportsline stößt mit dem getunten Audi S6 Avant in neue Leistungsregionen vor
  • BMW gegen Mercedes: Das klassische Duell um die Coupé-Krone. 435i gegen E 400 Coupé im Vergleichstest
  • Schnelle Familienkombis: Ford Focus ST Turnier gegen Skoda Octavia Combi RS im Vergleichstest
  • Leistungs-Plus für den neuen Turbo S: Techart Automobildesign nimmt sich dem stärksten 911er an
  • Gebrauchte V8-Sportwagen: Audi S5, Corvette C6 und Mercedes SLK 55 AMG im Gebrauchtwagen-Check

Technik, Reportage & Ratgeber

  • Geschlossener F-Type: Jaguars Sport-Cabrio folgt die Coupé-Variante mit festem Dach
  • Design-Alpine: Studien verschiedener Designer zur Zukunft des Renault Alpine
  • Übersetzungs-Fehler: Kommentar über zu lange Getriebe-Übersetzungen
  • Sportwagen-Neuheiten: Wir stellen die kommenden Stars der Szene vor

Motorsport

  • Formel 1-Story: Wir erklären alle neuen Technikregeln für die nächste Saison 2014
  • GT3-Rennsport: Bentley stellte den Continental GT3 beim 12h-Rennen in Abu Dhabi auf die Probe
  • Kommentar: Kostenrisiken der Energie-basierten Effizienz-Reglements
  • LMP1-Prototypen: Der neue Audi R18 e-tron-quattro für die Sportwagen-WM und Le Mans
  • LMP2-Prototypen: Über den Umbau des LMP-Reglements zur globalen Prototypenklasse
  • Rallye-Sport: Wie Nachwuchstalent Sepp Wiegand seine letzte Chance im Rallye-Sport nutzen will
  • United SportsCar Championship: IMSA-Chef Ed Bennett über den Neustart im US-Langstreckensport
  • Rallye-Sport: Markenpokal-Rallye-Klassen von Citroën, Renault und Opel
  • GT3-Rennsport: Machtkampf zwischen GT-Promoter Stéphane Ratel und der FIA
  • Langstrecken-Meisterschaft: Der Start von sport auto im Opel Astra OPC Cup in der VLN
  • LMP1-Prototypen: Die Rückkehr von Porsche nach Le Mans

Autos in sport auto 2/2014:

  • Abt-Audi RS 7
  • Abt-Audi S6 AS6-R
  • Audi S5 Coupé
  • Audi R8
  • BMW 435i Coupé
  • BMW M Turbo
  • BMW X6 M
  • Corvette C6
  • Ferrari LaFerrari
  • Ford Focus ST Turnier
  • Jaguar F-Type Coupé
  • Lamborghini Huracán
  • Lexus RC F
  • Manhart-BMW M6
  • Mercedes E 400 Coupé
  • Mercedes GT AMG
  • Mercedes SLK 55 AMG
  • Novitec-Ferrari F12 N-Largo
  • Peugeot RCZ R
  • Porsche 911 Targa
  • Porsche 911 Turbo S
  • Porsche 960
  • Porsche Cayenne Turbo S
  • Seat Leon Cupra
  • Skoda Octavia Combi RS
  • Techart-Porsche 911 Turbo S

sport auto als iPad-App

Die sport auto 2/2014 ist auch als digitale Ausgabe fürs Apple iPad im AppStore verfügbar. Die Einzelausgabe kostet 3,59 EUR und wird immer Mittwochabend vor EVT der Printausgabe angeboten. Abos in Kombination mit Print (aber auch rein digital) sind ebenfalls möglich: www.sportauto-abo.de/digitalabo/

Einen Vorgeschmack auf den Heftinhalt  gibt's in der Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige