Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leserwahl Best Brand 2009

Die besten Zubehör-Marken 2009

22 Bilder

Über 10.000 sport auto-Leser haben gewählt: Bei der Wahl der sportlichsten Autos des Jahres 2009 kürten sie nicht nur 26 Siegerfahrzeuge, sondern benoteten auch ihre bevorzugten Anbieter aus dem Zubehörmarkt. Who is hot - and who is not?

24.06.2009 Marcus Schurig Powered by

Ein guter, eingeführter Markenname ist bares Geld wert. Das gilt ganz allgemein in der Güterwirtschaft wie auch in der Automobilindustrie oder beim Zubehörmarkt. Renommee und Reputation einer Marke leiten die Kaufentscheidung der Kunden. Je höher das Ansehen einer Marke, um so größer ist die Chance, auch gute Geschäfte zu machen.

Die meistgenannte Marke in jeder Kategorie verbuchte den Sieg

Im Rahmen zur Wahl der sportlichsten Autos des Jahres 2009 erhob sport auto die Image-Werte für die Zubehörbranche. Wegen der Anzahl der Befragten und dem großen Fachwissen der Teilnehmer ist diese Leseraktion einzigartig im Markt für sportliche Autos und Zubehör. Bei der Ermittlung der Best Brands im Zubehörbereich wurden die Leser gefragt: Wie gut sind Produkte einer Marke? Die meistgenannte Marke in jeder Kategorie verbuchte den Sieg, der als Lackmustest für Ansehen und Produktqualität gelten muss.

Die Ergebnisse der Leserbefragung weisen gewisse Grundmuster auf. So konnten die arrivierten Platzhirsche in aller Regel ihre Position behaupten. Mit Zustimmungsquoten jenseits der 60-Prozent-Marke zementierten die besten Marken ihre Spitzenpositionen. In elf abgefragten Kategorien konnten neun Marken ihre Führungsposition aus dem Vorjahr verteidigen. Bei einigen Resultaten fühlt man sich unwillkürlich an bayerische Landtagswahlen aus der Zeit von Ministerpräsident Franz-Josef Strauß erinnert: Der Sitzhersteller Recaro übersprang 2009 beispielsweise die fast unheimliche Marge von 90 Prozent - Respekt!

Mercedes-Tuner Brabus kickt BMW-Veredler AC Schnitzer vom Thron

Das wildeste Gerangel um den Siegerlorbeer fand im Tuning-Sektor statt. Generell vollziehen sich Veränderungen in der Kundenwahrnehmung allmählich, nicht schlagartig. Doch 2009 gab es im Tuning-Sektor eine signifikante Wachablösung: In den beiden Königskategorien Optisches Tuning sowie Motortuning konnte der Mercedes-Tuner Brabus den BMW-Veredler AC Schnitzer vom Thron kicken.

In beiden Fällen handelt es sich um etablierte Unternehmen, die sich mit den anderen großen Raubtieren der Branche wie ABT Sportsline oder TechArt ein heißes Duell um den Spitzenplatz lieferten. In keiner anderen Wertungsgruppe liegt das Feld so dicht beieinander wie in den Tuningkategorien, die Unterschiede bei der Zustimmung liegen im einstelligen Prozentbereich: So trennten beim Optischen Tuning die vier Erstplatzierten gerade einmal sieben Prozentpunkte.

Große Firmen gewannen ihre Klassen mit weit über 60 Prozent

Erwähnenswert auch, dass die großen Brecher der Branche wie Brembo (Nachrüst-Bremsen), Recaro (Sportsitze), BBS (Felgen), Sonax (Pflegemittel) und Castrol (Schmiermittel) ihre Klassen mit Zustimmungswerten von weit über 60 Prozent gewannen. Der Fahrwerksspezialist Bilstein brachte wie im Vorjahr das Kunststück fertig, gleich zwei Kategorien zu gewinnen und dabei ebenfalls die 60-Prozent-Marke zu knacken: Doppelsieg in der Kategorie der Sportfahrwerke und in der Stoßdämpferwertung. Die feste Fügung an der Spitze macht klar, dass sich neue, junge Marken erst langsam und beharrlich nach oben ackern müssen. Der Auspuffhersteller Akrapovic gehört zu den Aufsteigern der Saison 2009. Im letzten Jahr wurde die 1990 gegründete Firma noch nicht einmal unter den besten fünf Marken notiert.

Heuer belegte sie mit nur vier Prozentpunkten Rückstand auf den Branchenkrösus Remus Platz zwei. Das Erfolgskonzept? Eine aggressive Marketingstrategie, hohe Produktqualität und sportliche Erfolge wie beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Das Beispiel belegt: Der Weg nach oben ist hart und steil - aber man kann es schaffen.

KategoriePlatzierung
Nachrüst-Bremsen1. Platz: Brembo (85,5 %)
2. Platz: ATE (21,9%)
3. Platz: Mov'it (21,5%)
4. Platz: AP (16,2%)
5. Platz: (13,1%)
Felgen1. Platz: BBS (78,4%)
2. Platz: OZ (61,5%)
3. Platz: Borbet (25,6%)
4. Platz: ATS (19,4%)
5. Platz: Rial (19,3%)
Auspuffanlagen1. Platz: Remus (41,7%)
2. Platz: Akapovic (37,7%)
3. Platz: Sebring (32,9%)
4. Platz: Eisenmann (24,1%)
5. Platz: Supersprint (21,0%)
Sitze/ Sportsitze1. Platz: Recaro (91,5%)
2. Platz: Sparco (38,3%)
3. Platz: König (25,1%)
4. Platz: OMP (10,0%)
5. Platz: ASS (3,9%)
Schmierstoffe1. Platz: Castrol (61,2%)
2. Platz: Mobil (45,1%)
3. Platz: Liqui Moly (29,9%)
4. Platz: Shell (28,8%)
5. Platz: Aral (21,4%)
Pflegemittel1. Platz: Sonax (61,0%)
2. Platz: A1/Dr. Wack (27,4%)
3. Platz: Swizöl (26,9%)
4. Platz: Liqui Moly (22,8%)
5. Platz: Nigrin (22,4%)
Federn1. Platz: Eibach (56,8%)
2. Platz: H&R (52,9%)
3. Platz: Koni (41,3%)
4. Platz: KW (31,5%)
5. Platz: ZF Sachs (25,2%)
Stossdämpfer1. Platz: Bilstein (68,6%)
2. Platz: Koni (43,3%)
3. Platz: H&R (37,6%)
4. Platz: Eibach (37,2%)
5. Platz: ZF Sachs (27,9%)
Sportfahrwerke1. Platz: Bilstein (64,3%)
2. Platz: H&R (42,9%)
3. Platz: Eibach (38,5%)
4. Platz: Koni (38,5%)
5. Platz: KW (32,0%)
Optisches Tuning1. Platz: Brabus (44,7%)
2. Platz: TechArt (44,1%)
3. Platz: AC Schnitzer (41,9%)
4. Platz: Abt Sportsline (37,6%)
5. Platz: MTM (30,0%)
Motortuning1. Platz: Brabus (51,8%)
2. Platz: AC Schnitzer (48,0%)
3. Platz: Abt Sportsline (44,8%)
4. Platz: TechArt (41,5%)
5. Platz: MTM (37,6%)
Umfrage
Stehen Sie auf Tuning?
Ergebnis anzeigen
Stehen Sie auf Tuning?
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk