Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sportec Porsche SP580

Druck aus der Schweiz

Foto: Sportec 5 Bilder

Der neue Porsche Turbo ist schon ab Werk ein äußerst potenter Sportler, dennoch legt der Schweizer Tuner Sportec beim SP580 noch ein paar Leistungsbriketts nach und fand auch die Aerodynamik noch verbesserungswürdig.

23.07.2007 Powered by

So soll eine neue Frontschürze mit Spoilerlippe die Anströmung der Bremsen optimieren, den Abtrieb an der Vorderachse erhöhen und dem 911 eine eigenständige Front verpassen. Der modifizierte Heckspoiler soll ebenfalls den Abtrieb erhöhen und die Spurstabilität bei hohen Geschwindigkeiten verbessern.

Dreistufiges Leistungs-Kit

Dass diese erreicht werden, dafür sorgt das dreistufige Leistungs-Kit. Ein Sportluftfilter soll im Zusammenspiel mit einer geänderten Motorsteuerung dem Boxermotor 530 PS und 720 Nm Drehmoment entlocken. Damit soll die Höchstgeschwindigkeit des Turbo auf 328 km/h steigen und das Spurtvermögen von Null auf 100 km/h auf 3,6 Sekunden sinken.

Mit 331 km/h und 3,5 Sekunden geht die Stufe zwei noch dynamischer zu Werke. Hier kommt zusätzlich ein strömungsoptimierter Abgasstrang zum Einsatz, der den Boxer auf 550 PS und 740 Nm bringt.

Werden jetzt noch die Turbolader gegen noch effektivere Gebläse getauscht, so stehen 580 PS und 765 Nm zu Buche. Damit rennt der Turbo 338 km/h schnell und beschleunigt in 3,4 Sekunden von Null auf 100 km/h.

Weitere Modifikationen

Um auch Fahrwerksseitig auf höhe der Motorleistung zu agieren offeriert Sportec ein neu abgestimmtes Fahrwerk, größere Bremsanlagen sowie diverse Leichtmetallräder.

Der Innenraum kann mit edlen Tierhäuten und Aluminiumapplikationen weiter aufgewertet werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk