Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sportliche Citroen C3-Variante DS3 Racing

Limitierter Kompakt-Sportler mit 200 PS

Citroen DS3 Racing Foto: Citroen 25 Bilder

Citroen präsentiert auf dem Genfer Autosalon die Top-Version des DS3. Der Citroen DS3 Racing, so der offizielle Namen, wird von einem 1,6-Liter-Turbo-Benziner mit 200 PS angetrieben. Die von der Motorsportabteilung entwickelte Sportversion ist auf 1.000 Exemplare limitiert.

19.02.2010 Holger Wittich Powered by

Dieser Vierzylinder-Benziner kommt auch im Peugeot RCZ mit vermutlich 200 PS und im Mini mit 211 PS zu Einsatz.

Der Citroen DS3 Racing gibt einen Ausblick auf den neuen Rallye-Boliden

Die Entwicklung des kleinen Sportlers oblag den Ingenieuren von Citroen Racing. Jener Motorsportabteilung, die bereits für fünf Konstrukteurstitel in der Rallye-Weltmeisterschaft verantwortlich zeichnet. Citroen-Werkspilot Sébastien Loeb driftete mit Co-Pilot Daniel Elena in den vergangenen sechs Jahren überdies zu sechs Fahrer-Weltmeistertiteln in Folge. Mit dem DS3 Racing gibt Citroen einen Ausblick auf den kommenden Rallye-Boliden, denn 2011 werden die Franzosen mit einem World Rally Car (WRC) auf Basis des DS3 an den Start gehen. Erste, noch geheime Tests mit dem neuen Citroen WRC fanden bereits statt. Am Steuer saß unter anderem Rekordweltmeister Sébastian Loeb.


Die Straßenversion, der DS3 Racing, feiert in Genf ihre Weltpremiere. Unter der Haube verrichtet der bekannte 1,6-Liter Turbomotor seinen Dienst. Dessen Leistung wuchs in den heiligen Hallen von Citroen Racing um stattliche 30 Prozent von 156 auf 200 PS. Gleichzeitig legte auch das maximale Drehmoment um fast 15 Prozent zu: Von 240 auf 275 Newtonmeter. Dieses Leistungsplus verdankt der Vierzylinder einem modifizierten Turbolader sowie einer angepassten Motorsoftware. Zusätzliche Pferdestärken steuert überdies die spezielle Auspuffanlage bei.

Citroen DS3 Racing mit breiterer Spur und abschaltbarem ESP

Der 3,94 Meter lange Rennzwerg tritt deutlich bulliger auf als das Serienderivat. Die Spur wuchs vorne und hinten um jeweils 30 Millimeter, während ein Sportfahrwerk den Schwerpunkt um 15 Millimeter absenkt. 18-Zoll große, orangefarben lackierte Leichtmetallräder füllen die Radkästen. Die speziell abgestimmten Stoßdämpfer sollen in Verbindung mit der direkter ausgelegten Lenkung ein besonders dynamisches Fahrverhalten ermöglichen. Die Citroen-Motorsportabteilung passte die Bremsanlage des DS3 an das gestiegene Leistungspotenzial an. Vorne kommt eine Vierkolben-Anlage mit gelochten Bremsscheiben zum Einsatz. Auch hinten verfügt der Citroen DS3 Racing über gelochte Scheiben. Sportfahrer dürfen sich über das neu abgestimmte ESP freuen, das sich laut Aussage von Citroen auch komplett deaktivieren lässt. Zahlreiche Karbonteile sollen das Gewicht des Racing-DS3 reduzieren. So bestehen unter anderem ein Teil des vorderen Stoßfängers sowie die Kotflügelverbreiterungen aus dem ebenso leichten wie teuren Material. Das orange lackierte Dach sowie diverse Aufkleber sollen Rallye-Feeling aufkommen lassen.

Im Innenraum setzt sich der Citroen DS3 Racing durch zahlreiche Accessoires von den normalen Serienmodellen ab. So bestehen Teile der Armaturenbrett-Verkleidung, des Lenkrads und der Armlehnen aus Karbon. Sportlich geschnittene Sitze sollen bei der Fahrt über die private Wertungsprüfung den nötigen Seitenhalt bieten. Die auffällige Farbgebung des DS3 Racing setzt sich auch im Innenraum fort. So strahlt das komplette Armaturenbrett in knalligem Orange.

Citroen DS3 Racing: Auf 1.000 Exemplare limitiert

Den Citroen DS3 Racing wird es ab Herbst 2010 in einer auf 1.000 Exemplare limitierten Sonderserie im Handel geben, Preise für das Modell stehen noch nicht fest. Allerdings ist eine Cabrio-Version des Kompakten für 2011 möglich.

Bei den Kollegen von auto motor und sport finden Sie alle Informationen zum Autosalon in Genf 2010.

MarkeModelle
AbtAudi A8
Audi R8 5.2 GT R
Audi R8 Spyder
Alfa RomeoGiulietta
AudiA1
A1 e-tron
A8 Hybrid
RS5
BentleyContinental Supersports Cabrio
Flying Star
BertoneAlfa Pandion
BMW5er
3er Coupé- und Cabrio-Facelift
M3 Facelift
5er Hybrid
X5
X5 M-Paket
X6 Performance Paket
BrabusEV 12
EV 12 Coupé
G V12 S Biturbo
CarlssonC25
CitroenDS3 Racing
Survolt
DS High Rider
DaciaDuster
EdagLight Car
Ferrari599 GTO Limited Edition
599 HY-KERS
FiatAbarth 500C und Punto Evo
FiskerKarma Spaceframe
FordFocus Turnier
GazalGazal-1
HamannFiat 500 Abarth
Tycoon Evo M (BMW X6 M )
HeicoVolvo C70 Cabrio
HeuliezElektro-Microbus
Hispano SuizaSportwagenstudie
FornasariRR 99
HondaCR-Z
3R-C
Hyundaii-Flow
IdeaSofia
IED TurinTesla Eye Concept
InfinitiDiesel-Motoren
M-Serie
Italdesign GiugiaroProton Conceptcar
JaguarXKR Special Edition
JE DesignVW Polo
KiaSportage
KoenigseggAgera
LamborghiniGallardo LP 570-4 Superleggera
LexusCT200h
LotusEvora Cup
Evora 414E Hybrid Concept
Evora Carbon
Elise
LummaCLR X 650 M
MansoryG-Couture
Cyrus
MaseratiQuattroporte GT S Award Edition
Mazda5
6
MX-5 20th Anniversary
MercedesF800
SLS Safety-Car
MiniCountryman
MitsubishiASX
Outlander
NissanJuke
Micra
Pathfinder
Navara
Novitec RossoRace 848
OpelMeriva
Opel Flextreme GT/E Concept
PaganiZonda Tricolore
PeugeotSR1
5 by Peugeot
PininfarinaAlfa Romeo 2uettottanta
PorscheCayenne
911 GT3 R Hybrid
911 Turbo S
918 Spyder
RenaultTwingo Wind
Mégane Coupé-Cabrio
RinspeedUC
RufRGT-8
SchnitzerACS 1
SeatIbiza ST
Ibiza IBE
SkodaFabia und Roomster
Fabia RS
Fabia Scout
SubaruImpreza XV
Stella Plug-in-EV
SuzukiSX4 Limousine
TechartPorsche Panamera Concept One
Porsche Turbo S
ToyotaAuris
Auris HSD
FT-86
RAV4
Prius Plug-in-Hybrid
VolvoS60
VWCross Golf
Cross Polo
Polo GTI
Sharan
Touareg
Umfrage
Besuchen Sie regelmäßig den Autosalon in Genf?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige