Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Spyker

Testeinladung für Klien

Foto: Reinhard 7 Bilder

Das Honda F1-Team hat am Mittwoch (11.7.) Ersatzfahrer Christian Klien für einen Testtag an Spyker ausgeliehen. Damit wird der Österreicher zum aussichtsreichsten Anwärter für die Nachfolge von Christijan Albers.

11.07.2007 Powered by

Klien soll am Donnerstag (12.7.) bei den Testfahrten im belgischen Spa im Spyker-Cockpit sitzen. Ob der 24-Jährige auch beim nächsten Grand Prix am Nürburgring für das niederländische Team an den Start geht, ist allerdings noch nicht bekannt. Nach Aussage von Teamchef Colin Kolles ist mit der Verpflichtung Kliens noch keine Entscheidung über die Nachfolge von Christijan Albers gefallen. "Wir werden in den nächsten Tagen alle Optionen genau prüfen, bevor wir eine Entscheidung für den Großen Preis von Europa und die anschließenden Rennen treffen."

Finanzielle Problem weiter ungelöst

Der Grund für die Zurückhaltung bei Spyker dürfte vor allem finanzieller Natur sein. Klien hat keine großen Sponsoren im Rücken, die dem angeschlagenen Team weiterhelfen könnten. Allerdings ist die Auswahl an freien Fahrer mit privaten Geldgebern im Hintergrund in der Formel 1 aktuell nicht besonders groß.

Bei Honda erhofft man sich, dass Klien bei Spyker Rennerfahrung sammeln kann. Gil de Ferran, der sportliche Leiter des in Brackley beheimateten Rennstalls, sieht in den Test für Klien "eine Chance, die nicht sehr oft vorkommt." Für Markus Winkelhock sind das allerdings schlechte Nachrichten. Sollte der Spyker-Testfahrer nicht schnell potente Geldgeber finden, dürfte der Traum vom Formel 1-Debüt beim Heimrennen am Nürburgring platzen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige