Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SsangYong

Gericht gewährt Gläubigerschutz

SsangYong

Der in Finanznot geratene südkoreanische Autohersteller SsangYong Motor hat eine neue Chance erhalten, seine Probleme in den Griff zu bekommen.

06.02.2009

Das zentrale Bezirksgericht in Seoul entschied am Freitag (6.2.), den Antrag des Geländewagenspezialisten und kleinsten der fünf südkoreanischen Autohersteller auf Schutz vor seine Gläubigern anzunehmen.


SAIC verliert Einfluss

Mit der Entscheidung verliert die chinesische Shanghai Automotive Industry Corp. (SAIC) als Mehrheitseigner die Managementkontrolle über SsangYong. Ihre Anteile von 51 Prozent können die Chinesen behalten.

SsangYong wird unter Gerichtsverwaltung gestellt. Sollte das Unternehmen während dieser Zeit als nicht überlebensfähig eingestuft werden, droht ihm die Auflösung. Unter den vom Gericht bestellten zwei Unternehmensleitern soll zunächst ein Rettungsplan ausgearbeit werden.

SsangYong kämpft mit einer einbrechenden Nachfrage. Der Absatz war 2008 um fast 30 Prozent auf 92.665 Autos zurückgegangen. Die Produktion wurde im Januar vorübergehend eingestellt. Nach dem Antrag auf Gläubigerschutz wurden die Schulden und Obligationen des Unternehmens bereits per Gerichtsbeschluss eingefroren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige