Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SsangYong-Verkauf geplatzt

Die staatliche chinesische Chemie-Gruppe National Blue Star Group ist von ihrem Exklusivrecht zur Übernahme des südkoreanischen Geländewagenbauers SsangYong Motor zurückgetreten.

24.03.2004

Als Grund für das Scheitern der Übernahme gab das Unternehmen am Mittwoch (24.3.) Differenzen über die Höhe des Kaufpreises bekannt. Blue Star war bereit 600 bis 700 Millionen Dollar für einen 55 Prozent-Anteil am koreanischen Autohersteller zu bezahlen, der nach Analystenschätzungen einen Marktwert von rund einer Milliarde Dollar haben. Allerdings ist das Unternehmen mit über einer Milliarden Dollar Verbindlichkeiten belastet.

Der Blue Star-Rückzug macht damit den Weg frei für den chinesischen GM-Partner Shanghai Auto, der im abgelaufenen Bieterverfahren gescheitert war.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige