Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Stars & Cars

Glühen unterm Stern

Foto: MoBa 116 Bilder

Am Samstag (3.11.) ging es rund vor den Daimler - Werkstoren. Mercedes lud zur Motorsport-Saison- Abschlussparty und neben tausenden Fans sorgten Boliden, Promis und Werkspiloten für Monaco- Feeling.

05.11.2007

Auch die 14. Auflage des Motorsportfests seit 1994 lockte wieder über 60.000 Motorportbegeisterte auf das Eventgelände rund um das neue Werksmuseum und das ebenfalls neue Mercedes-Benz Center vor dem Werk Untertürkheim - und das nicht nur weil der Autobauer freien Eintritt versprach.

Hautnah konnten die Besucher die aktuellen DTM-Boliden, Formel 1-Renner und natürlich die dazugehörigen Piloten erleben. Alle waren gekommen: Shooting-Star Lewis Hamilton und  Teamkollege Pedro de la Rosa. Die DTM-Riege vertraten unter anderem Gary Paffett, Bernd Schneider, Mika Häkkinen, Bruno Spengler, Jamie Green und Susie Stoddard - nur Superstar Fernando Alonso wollte sich nach seiner am Vortag bekanntgegebenen Trennung vom McLaren-Team nicht mehr feiern lassen.

Speziell gefeiert wurde dagegen ein anderer Ex-Formel 1-Champion: Mika Häkkinen, der überraschend seinen Rücktritt aus dem aktiven Renngeschehen ankündigte. Die letzte Dienstfahrt absolvierte der Finne vor den jubelnden Fans im Weltmeisterauto McLaren-Mercedes MP4-13 von 1998, das eigens für die Showrunde aus dem Werksmuseum reaktiviert wurde.

Motorsport zum Anfassen

Für weiteren Motorsport zum Anfassen sorgten die Boxenstoppwettbewerbe mit dem aktuellen F1, dem historischen Mercedes SSK von 1929 und einem DTM-Renner. Und zwischendurch galt es für die Piloten immer wieder Autogramme zu schreiben, war das Publikum doch stets in Griffweite und damit so nah dran an seinen Stars, wie bei keiner anderen Motorsportveranstaltung.

Prominenz fand sich auch aus anderen Branchen ein. Super-Model Eva Padberg lies sich im Renntempo über den improvisierten Rundkurs chauffieren, die RTL-Moderatoren Florian König und Heiko Wasser begleiteten den Showteil während Pedro de la Rosa den McLaren-F1 über die Mercedes-Straße prügelte und Bernd Schneider das Publikum an gleicher Stelle mit seinen Donuts in blauen Rauch hüllte.

Nicht weniger sehenswert auch die zahlreichen Fahrzeugparaden historischer Modelle und der Auftrieb zahlreicher McLaren SLR, wie sie wohl sonst in dieser geballten Form nirgends auf der Welt zu betrachten sind.

Unter dem Strich waren sich alle einig - 2008 sind wir wieder dabei, denn so nah dran ist man sonst nirgends. "Ein klasse Tag. Toll, wie viel Begeisterung und Unterstützung unsere Rennmannschaft erfährt und wie beeindruckend deutlich das bei Stars and Cars wird", resümierte dann auch Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden