Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Stauprognose Sommer 2011

Staus vermeiden

Stauprognose Sommer 2011 Foto: MPS 2 Bilder

auto motor und sport  hat eine Übersicht der schlimmsten Staustrecken des Sommers zusammengestellt. Wo Sie mit viel Verkehr rechnen müssen.

01.06.2011

Warum fährt man eigentlich nicht an einem Dienstag oder Mittwoch in die Sommerferien? An diesen Tagen sind die Straßen jedenfalls deutlich leerer als an Wochenenden. Den Samstag sollte man als Reisetag grundsätzlich nicht ins Auge fassen. Ist das nicht möglich, sollten in diesem Sommer zumindest folgende Strecken gemieden werden: die A 1 um Hamburg, Bremen und Wuppertal sowie die A 2 bei Hannover und die gesamte A 3 zwischen Frankfurt und Nürnberg. Auch auf der A 4 rund um Köln und der A 8 in Richtung Salzburg besteht hohe Staugefahr.

Vor allem Bauarbeiten behindern den Verkehr – insgesamt wird derzeit an 300 Stellen auf Autobahnen in Deutschland gearbeitet. Mit 19 Kilometer Länge befindet sich die längste Engstelle zwischen Sittensen und Bockel auf der A 1 zwischen Hamburg und Bremen. Genauere Informationen zu Baustellen gibt es unter http://bis.bmvbs.de.

Der Reiseverkehr ist an Freitagen und vor Feiertagen von 13 bis 20 Uhr und an Samstagen von 9 bis 15 Uhr erfahrungsgemäß am stärksten. Die Rückreisespuren sind
samstags von 11 bis 18 Uhr sowie sonntags von 14 bis 20 Uhr sehr voll. Während der Wochenenden vom 8. Juli bis 6. Augustbesteht hohe Staugefahr, da in dieser Zeit in
zehn Bundesländern Sommerferien sind.

Die drei bevölkerungsreichsten Bundesländer gehen 2011 innerhalb von nur fünf Tagen
in die Sommerferien: Nordrhein-Westfalen startet am 25. Juli, Baden-Württember am 28. und Bayern am 30. Juli.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden