Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Streik bei Karmann

Foto: Karmann

Aus Protest gegen geplante Entlassungen bei Europas größtem Cabriobauer Karmann sind am Dienstag (7.2.) etwa tausend Beschäftigte in die Innenstadt von Osnabrück gezogen.

07.02.2006

Nach Gewerkschaftsangaben beteiligten sich 1.500 Beschäftigte an der Demonstration, die Polizei sprach zunächst von 1.000 Teilnehmern. Im Werk arbeiten rund 5.300 Menschen.

Der Osnabrücker IG-Metall-Sekretär Hartmut Riemann sagte, das Unternehmen habe bislang keine Zahlen über den geplanten Arbeitsplatzabbau genannt. "Es kursiert die Zahl 1.000", sagte er. Die komplette Schicht habe bei Karmann die Arbeit niedergelegt.

Die Mitarbeiter kehrten nach einer Informationsveranstaltung der IG Metall in der Frühstückspause nicht mehr an die Arbeitsplätze zurück und legten die Arbeit nieder. Auf Spruchbändern forderten sie unter anderem: "Zukunft für Karmann - Zukunft für soziale Interessen" und "Arbeitsplätze bei Karmann schützen, heißt der Region zu nützen".

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden