Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW-Werk Amerika

Streik im Volkswagen-Werk in Mexiko beendet

VW Jetta 1.9 TDI Bluemotion Foto: VW 71 Bilder

Die rund 9.400 Beschäftigten des Volkswagen-Werks in der mexikanischen Stadt Puebla haben ihren Streik beendet. Wie Volkswagen de México am Samstag (22.8.) mitteilte, einigten sich Geschäftsführung und Gewerkschaft auf eine Gehaltserhöhung um drei Prozent und eine zusätzliche Einmalzahlung von 2.000 Pesos (110 Euro).

24.08.2009

Das größte VW-Werk in Amerika war seit dem 18. August bestreikt worden, nachdem zuvor Gespräche über eine Erhöhung der Gehälter gescheitert waren.

Arbeitnehmer lehnten erstes VW-Angebot ab

VW hatte nach eigenen Angaben eine zusätzliche Einmalzahlung von 5.500 Pesos (rund 400 Euro) und eine Erhöhung der Bezüge um ein Prozent ab dem kommenden Jahr angeboten, was die Arbeitnehmerseite ablehnte. Sie hatte zunächst acht Prozent und dann drei Prozent Erhöhung der Gehälter gefordert. Jetzt werden die Gehälter um zwei Prozent ab dem 18 August und um ein weiteres Prozent ab dem 1. Dezember dieses Jahres angehoben.

Puebla ist das größte VW-Werk in Amerika

Der letzte Streik bei VW in Puebla, wo unter anderem der New Beetle und die Modelle VW Bora und VW Jetta für den Weltmarkt gebaut werden, hatte im Jahr 2006 ebenfalls fünf Tage gedauert. Das Werk in Puebla rund 120 Kilometer östlich von Mexiko-Stadt ist die größte Fabrikation des Volkswagenkonzerns in Amerika. Im vergangenen Jahr wurden hier 450.000 Fahrzeuge gebaut. Ab 2010 Jahr soll hier ein neuer Kompaktwagen vom Band laufen.

Anzeige
VW Bora Limousine Volkswagen ab 95 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
VW Jetta VW Bei Kauf bis zu 21,86% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden