Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

StVO-Änderung

Rechtsfahrgebot für Lkw verschärft

Lkw Überholverbot Foto: dpa

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee hat das Rechtsfahrgebot für Lastwagen ab 7,5 Tonnen verschärft. Lkw dürfen bei Schnee und starkem Regen auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen die linke Fahrspur nicht mehr benutzen.

07.05.2009 Brigitte Haschek

Damit will der Gesetzgeber die Blockaden ganzer Autobahnen durch Lastwagen verhindern. 

Verstöße werden mit 80 Euro und zwei Punkten bestraft

Die Neuregelung ist am 9. April in Kraft getreten. Paragraph 18 der StVO wurde dafür um einen elften Absatz erweitert. Dort heißt es nun: "Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 t, einschließlich ihrer Anhänger, sowie Zugmaschinen dürfen, wenn die Sichtweite durch erheblichen Schneefall oder Regen auf 50 m oder weniger eingeschränkt ist, sowie bei Schneeglätte oder Glatteis den äußerst linken Fahrstreifen nicht benutzen."

Verstöße gegen das Rechtsfahrgebot werden mit 80 Euro und zwei Punkten in der Flensburger Verkehrssünderdatei geahndet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden