Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Super-Rabatt-Sommer am Automarkt

Foto: dpa

Aktionen für über 70 Modelle und Nachlässe in bislang kaum gekannten Dimensionen: Juli und August entwickeln sich zum Super-Rabatt-Sommer am deutschen Automarkt. Das geht aus einer aktuellen Marktstudie von B&D Forecast hervor.

31.07.2006

Die Untersuchung nimmt alle Spielarten von Preisnachlässen in ihre Betrachung auf. Angefangen vom klassischen Rabatt über Finanzierungsmodelle, Serviceaktionen bis hin zur Tageszulassung. Dort sind auch die höchsten Preisnachlässe zu verzeichnen. Hierzu hat das Institut ganz genau ins Opel-Händlernetz geschaut. Die ermittelten Nachlässe sind stattlich: Für einen Vectra 1.6 l Edition 26,1 Prozent oder 7.929 Euro weniger, für einen Opel Signum 1.9 CDTi 8.299 Euro oder 25.7 Prozent. Nun sind das nicht die attraktivsten Motorisierungen, aber selbst für einen Astra 1.8 GTC Edition sind noch 22,2 Prozent Nachlass drin.

Rabatte über 25 Prozent? Bei Tageszulassungen kein Problem

Im Neuwagengeschäft hat sich B&D-Forecast für seine Betrachtung die Angebote von VW vorgenommen. Das Resultat hier: 20,8 Prozent Rabatt auf einen Golf Plus 1.4 l mit Ausstattungspaket, 19 Prozent auf einen Polo 1.2 und 18 Prozent auf einen Touran 1.6 l.

Insgesamt gibt es aktuell Aktionen für über 70 Modelle, am eifrigsten ist Ford mit zwölf Aktionen. Größte Kampagnen für Neuwagen sind die von Opel (Mehrwertsteuer-Erstattung, Preisvorteil 14 Prozent), Peugeot (Urlaubsgeld, Preisvorteil bis max. 16 Prozent), Renault (Tausche alt gegen sicher, bis 19 Prozent), VW (Sorglos Paket Kampagne, bis 20 Prozent), Fiat (Entsorgungsprämie, bis 22 Prozent) und Ford (Bis 6.000 Euro über DAT, bis 23 Prozent). Frisch ausgelaufen ist die Familien-Bonus Aktion von Citroen mit Preisnachlässen bis maximal 33 Prozent.

Die Aktionen der Hersteller zielen derzeit hauptsächlich darauf ab, Privatkäufer aus ihrer Hitze-Lethargie zu holen. Der ohnehin schwache Privatkäufermarkt leidet unter der Sommerglut der vergangenen Wochen: "Es geht praktisch nichts", klagt ein genervter Autohändler.

Die Experten von B&D-Forecast sehen in der aktuellen Entwicklung auch eine Verschiebung der sonst üblichen Rabatt-Zyklen. Klassische Nachlasszeiten waren früher das Absatz starke Frühjahr und der Herbst. Mit den Aktionen im Juli und August verzeichnet man nun das höchste Rabattniveau seit Jahren. Mit einem Abebben der Verkaufsförderungsmaßnahmen rechnet das Institut aber auch nicht, wenn es nun wieder kühler wird.

Gratis pdf-Download Rabatt-Übersicht

>>> Rabatt-Übersicht

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden