Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sport- und Supersportwagen in Genf 2016

2.000 PS – wer bietet mehr?

Porsche 911 R Sperrfrist 1.3.2016 Foto: Newspress 56 Bilder

Auf dem Autosalon in Genf war auch 2016 wieder Powerplay angesagt. Wir haben alle Flitzer und Flundern gesichtet, von Aston bis Zenvo. Vierstellige PS-Zahlen und Retro-Renner inklusive: Der aktuelle PS-Spitzenwert liegt bei 2.080 PS und selbst ein Porsche 911 der Baureihe 964 hat in Genf noch 590 PS.

07.03.2016 Gerd Stegmaier Powered by

Skurriles und Superlative – dafür ist Genf ein gutes Pflaster- zumindest wenn sich im Messezentrum am Flughafen die Autobranche trifft. Es gibt hier kaum was, das es nicht gibt. Vor allem: Exotische Hersteller von Supersportwagen, die oftmals in ihrer Firmengeschichte nicht mehr als zweistellige Stückzahlen produziert haben, bekommen hier einen Aufmerksamkeitswert wie sonst kaum wo.

Porsche RUF UltimateFoto: Ruf
Auch der 964 gibt noch eine Supersportwagen ab: Der Ruf Ultimate hat einen luftgekühlten Turbo-Boxer mit 590 PS.

Weil ihre Stände nicht in irgendeiner eigenen entlegenen Halle versteckt sind, sondern einfach neben den bekannten Massenherstellern platziert werden. Was wiederum bedeutet, dass man schon mal ein besonders spannendes Exemplar übersieht. Wir haben versucht, die abgefahrensten, stärksten, schnellsten oder leichtesten Sport- und Supersportwagen des Genfer Autosalons 2016 in einer Bilderstrecke zu versammeln. Klicken Sie, schauen Sie, staunen Sie!

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige