Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SUV Neuzulassungen Oktober 2016

Deutschlands beliebteste SUV - und die Flops

Audi SQ7 4.0 TDI Quattro, Porsche Cayenne S Diesel Foto: Arturo Rivas 86 Bilder

Herbe Verluste bei VW, ein Gesamtmarkt im Rückwärtsgang. Und die SUV prahlen im Oktober dennoch weiter mit Rekordzahlen und zweistelligen Zuwachsraten.

07.11.2016 Torsten Seibt 4 Kommentare Powered by

In den Vormonaten noch Feierlaune, zum Herbst hin nun Katerstimmung. Fast sechs Prozent beträgt das Minus gegenüber dem Vorjahres-Oktober, einzelne Segmente sind um über 25 Prozent abgestürzt. Davon ausgenommen, man ahnt es, sind die SUV – plus 14,6 Prozent. Dabei gab es in diesem Monat noch nicht einmal einen spektakulären Neuzugang, der das Segment in Schwung bringt.

Das ist allerdings auch gar nicht nötig, denn seit Jahresbeginn debütierten immerhin zwölf komplett neue SUV-Baureihen, dazu kamen diverse Generationswechsel bei bestehenden Modellen. Kein Wunder also, dass die Zahlen immer neue Höhen erreichen, zumal einige der Neuen echte Volumenmodelle sind oder sich dazu anschicken, es zu werden.

Seat Ateca: Neuzulassungen explodieren

Das beste Beispiel hierfür ist der neue Seat Ateca, der sich schon nach wenigen Wochen Auslieferungszeit auf den Weg an die Zulassungsspitze macht. Dabei können die Spanier gar nicht so viel liefern, wie es Interessenten gibt. Es gab einen Bestellstopp und die Lieferzeiten machen sich in Richtung der Einjahres-Grenze davon. So gibt der Seat Ateca schon mal die Richtung vor, die der kommende Skoda Kodiaq nehmen wird.

Bezahlbare SUV-Technik vom SUV-Marktführer VW, das kommt an beim Publikum. Und auch das Original selbst. Denn während die Gesamtmarke VW im Oktober bei den Zulassungszahlen kräftig abgewatscht wurde (-19,7%) – der Tiguan läuft und läuft und läuft. Im Oktober +16,2 Prozent und, na klar, Tabellenspitze.

Dreistellige Zuwachsraten

Dahinter wurde im Oktober allerdings kräftig gerangelt, auf den Plätzen zwei bis acht gaben nur wenige Einheiten den Ausschlag für die Platzierung. Diesen Monat ist bis Platz sieben alles in deutscher Hand, erst danach folgen mit Hyundai, Nissan und Renault drei Importmodelle.

In der Nische zeigen Subaru und Lexus die stärksten Zuwachsraten. Der Subaru XV und der Lexus NX feiern dreistellige Zuwachsraten. Der NX-Bruder RAV4 kommt ebenfalls weiterhin gut am beim Publikum, auch wenn die Rekordzahlen aus dem Vormonat diesmal nicht erreicht wurden. Dennoch ein Zuwachs um +107 Prozent gegenüber Oktober 2015. Unter den Volumenmarken ist der BMW X1 Steigerungskönig, auch er weist etwas mehr als das doppelte Neuzulassungs-Volumen gegenüber dem Vorjahr auf.

Zu Ende geht es dagegen mit zwei alten Haudegen. Der Volvo XC 70 und der Land Rover Discovery verabschieden sich mit nur noch zweistelligen Verkaufszahlen ans Tabellenende.

Die exakten Verkaufszahlen und Platzierungen der SUV-Neuzulassungen im Oktober 2016 zeigen wir Ihnen in unserer Fotoshow.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Anzeige
IAA 2015, VW Tiguan Volkswagen Tiguan ab 260 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
VW Tiguan VW Bei Kauf bis zu 16,30% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

@ Commonrail; Ihre Sorgen müsste ich haben.

Rudolf1554 9. November 2016, 13:50 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk