Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SUV-Neuzulassungen

Das sind die echten SUV-Champions!

Suzuki Jimny, Frontansicht Foto: Beate Jeske 20 Bilder

Was ist das beliebteste SUV der Deutschen? Wir haben nachgezählt und die "Firmenwagen" aus der Statistik entfernt – die Ergebnisse überraschen.

20.01.2014 Torsten Seibt Powered by

Audi Q7, VW Touareg, Mercedes M-Klasse – alles außerordentlich erfolgreiche SUV, wie die Zulassungs-Statistik 2013 belegt. Tausende Neuzulassungen dieser Typen verzeichnete das Kraftfahrt-Bundesamt für das vergangene Jahr. Doch rechnet man die gewerblichen Zulassungen heraus, ergibt sich ein komplett anderes Bild und die Luxus-SUV rangieren nur noch unter "ferner liefen".

Gewerbliche Zulassungen verzerren das Bild

Gewerbliche Zulassungen – hinter diesem Sammelbegriff stehen alle Neuzulassungen und damit alle Neuwagen-Verkäufe, bei denen das Auto auf einen gewerblichen Halter angemeldet wurde. Das sind nicht nur die klassischen "Firmenwagen", sondern immer mehr sogenannte "taktische Zulassungen" der Hersteller.

Hierunter versteht man zum einen Tageszulassungen, bei denen die Händler einer Marke einen Neuwagen an- und sofort wieder abmelden. Der Wagen wird damit als Neuzulassung geführt, obwohl er in Wahrheit nicht verkauft wurde. Ähnlich verhält es sich mit dem Mietwagen-Geschäft: Autovermieter bekommen eine große Anzahl von Neuwagen mit erheblichem Preisnachlass, diese werden dann von den Vermietern nach kurzer Haltedauer von vier bis sechs Monaten als Gebrauchtwagen verkauft.

Wie sehr sich das Bild der Neuzulassungen in Deutschland inzwischen verzerrt hat, zeigt eine eindrucksvolle Zahl: 2013 wurden lediglich noch 37,9 Prozent aller Neuwagen an private Käufer ausgeliefert. 2009 lag diese Zahl noch bei fast 63 Prozent. Das bedeutet: immer weniger Deutsche kaufen sich einen Neuwagen. Und wenn sie es tun, greifen sie zu preisgünstigen Varianten. Die teuren Mittel- und Oberklasse-Fahrzeuge sind fast ausschließlich ein Fall für Firmen-Flotten und taktische Zulassungen. Doch selbst beim meistverkauften Auto Deutschlands, dem VW Golf, liegt die Quote der Privatkäufer bei erstaunlich niedrigen 33,7 Prozent.

SUV-Neuzulassungen: diese Autos lieben die Deutschen wirklich

Demgegenüber sind die SUV an sich echte Publikumslieblinge. In keiner anderen Pkw-Kategorie liegt der Anteil privater Käufer höher: lediglich 46 Prozent der Neuzulassungen 2013 gingen auf das Konto gewerblicher Halter. Zum Vergleich: in der Kompaktklasse,  verkaufsstärkstes Segment, liegt der gewerbliche Anteil bei über 60 Prozent.

Vor diesem Hintergrund haben wir die Statistik des KBA durchgerechnet und die gewerblichen Halter herausgefiltert. Dabei ergibt sich ein komplett anderes Bild, welche Geländewagen und SUV die Deutschen wirklich lieben und neu kaufen. Eindrucksvoll: bei einigen Modellen liegt der Anteil privater Käufer bei rund 75 Prozent.

In unserer Bildergalerie zeigen wir die 20 meistverkauften SUV und Geländewagen Deutschlands – für Privat-Käufer. Etliche Modelle hätten Sie in dieser Liste beziehungsweise mit dieser Platzierung nicht vermutet, wetten?

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk