Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SUV-Segment wächst weiter

Marktanteil steigt bis 2017 auf 14 %

Mercedes ML, BMW X5, Range Rover Sport Foto: Hans-Dieter Seufert

Der Trend hin zu SUV wird sich in Deutschland fortsetzen. Die Marktforscher von IHS Automotive rechnen in einer Prognose für auto motor und sport mit einem Anstieg des SUV-Marktanteils bis 2017 auf 14,0 Prozent.

26.07.2012 auto motor und sport

2007, den Ausgangspunkt der Studie, erreichten SUV erst einen Anteil von 7,3 Prozent. Damit hinkt Deutschland aber dem weltweiten SUV-Trend immer noch hinterher. 2011 waren weltweit 15,4 Prozent aller Neuwagen ein Geländewagen. Dieser Anteil werde sich bis 2017 auf 17 Prozent erhöhen, so IHS.

Vor allem kleine SUV boomen

Im vergangenen Jahr waren 430.000 aller verkauften Neuwagen in Deutschland SUV, das entsprach einem Anteil von 12,6 Prozent. Für die kommenden Jahre sehen die IHS-Analysten ein stetiges Wachstum des Segments voraus. So wird sich der Absatz bis 2015 und den Folgejahren auf rund 490.000 Fahrzeuge einpendeln und liegt damit bei 14 Prozent, prognostiziert IHS. Das Wachstum gehe vor allem auf die zahlreichen neuen kleinen SUV zurück.

Zahlreiche Hersteller planen neue, kleine Geländewagen wie Mercedes auf Basis der A-Klasse. Audi erweitert seine Q-Familie um die Varianten Q2, Q4, Q6 sowie Q8 und Q9, BMW arbeitet an X2 und X4. VW will künftig den Up und den Polo in SUV-Optik anbieten und die Tiguan-Baureihe um Coupé und Langversion ergänzen. Auch die VW-Konzerntöchter Seat, Skoda, Bentley und Lamborghini werden SUV-Ableger bestehender Modelle entwickeln.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige