Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SUV und die Alternativen

Kombi als bessere Wahl

VW Polo SUV Foto: Christian Schulte 40 Bilder

Der SUV-Boom geht weiter, doch in Deutschland sind Kombis als sparsamere und günstigere Alternative nach wie vor populär. Lohnt sich der SUV wirklich?

22.08.2015 Birgit Priemer

Unvorstellbar, was sich derzeit im SUV-Segment tut: Speziell bei den Klein- und Kompaktwagen gibt es kaum noch eine Marke, die nicht einen oder mehrere Ableger im Offroad-Look entwickelt – oft mit einer zusätzlichen coupéartigen Variante als Emotionsbeschleuniger wie X4 und X6 bei BMW. Allein von den Hauptmarken im VW-Konzern wird in den nächsten drei Jahren ein regelrechtes Neuheitenfeuerwerk gezündet. Für den Kunden ist es gar nicht so einfach, sich in der ausufernden Variantenvielfalt zurechtzufinden. Dabei stellt sich die Frage: Gibt es wirklich keine Alternative zum SUV – von der Kleinwagen bis zur Oberklasse?

Doch, es gibt sie – sowohl bei den klassischen Kombis wie bei den hoch bauenden Vans. Sie sind oft günstiger, sparsamer und geräumiger, darüber hinaus in vielen Fällen mittlerweile auch mit Allradantrieb lieferbar. auto motor und sport hat die wichtigsten Neuheiten der näheren Zukunft unter die Lupe genommen und gibt Tipps, in welchen Fällen es sich lohnt, auf den SUV zu warten, oder wann Variant, T-Modell, Touring und Co. für Sie die bessere Alternative sein könnten.

Kompletten Artikel kaufen
Neuheiten SUV und die Alternativen
auto motor und sport 16/2015
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 8 Seiten)

Was wird aus den SUV der Zukunft?

Ob wir wirklich so ein riesiges Angebot an SUV brauchen, sei einmal dahingestellt. Doch die Hersteller haben ihre Hausaufgaben gemacht: Die Offroader sind leichter (wenn auch in vielen Fällen immer noch zu schwer) und sparsamer geworden (wenn auch in manchen Fällen immer noch zu durstig). Dazu kommt das größer werdende Angebot der Plug-in-Hybriden, die zumindest im errechneten Zyklusverbrauch zum Teil weniger als 100 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Gut so. Gut möglich aber, dass die nächste SUV-Generation sich noch ganz andere Wege suchen muss, um erfolgreich zu bleiben. Rollende Büros, wie es VW mit dem Multivan oder Mercedes mit der V-Klasse vormacht, werden populärer. Obwohl die SUV in vielen Fällen die gleiche Länge wie die Vans beanspruchen, bieten sie selten entsprechende Ausstattungsoptionen. Dabei wäre das ein Weg in eine sinnvolle Zukunft, denn so könnten sie sich ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber den Kombis erarbeiten, die oft bei sehr gutem Platzangebot zu günstigeren Preisen zu haben sind. Speziell in Deutschland sind sie oft die bessere Alternative. Im Ausland spielen sie dagegen kaum eine Rolle.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige