Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tagebuch Silvretta Classic 2009

182 Oldtimer starten bei der Silvretta Classic

Foto: Mutschler, Schmid 23 Bilder

Das Starterfeld der 12. Silvretta Classic Rallye Montafon steht fest. Das Organisationsteam hat nach strengen Kriterien aus 350 Bewerbern 183 Oldtimer ausgewählt.

24.06.2009 Powered by

Marken- und Modellvielfalt aus allen Jahrzenten bis 1989 standen bei der Auswahl der Teilnahmeberechtigten im Vordergrund. "Auch in diesem Jahr werden absolute Raritäten an den Start gehen, die nur selten auf öffentlichen Straßen zu sehen sind", so Harald Koepke, Organisationsleiter der Klassik Rallyes bei der Motor Presse Stuttgart.

Auch Marken mit dabei, die schon vom Automarkt verschwunden sind

Im Startfeld fahren 42 Vorkriegsmodelle mit, das älteste ist der Bentley 3.0 Liter Red Label Open Tourer aus dem Jahr 1923. Über den größten Hubraum von 8,2 Liter verfügt der Bentley 03-8. Das schwerste Fahrzeug, ein Phantom 3 von Rolls Royce , bringt 2,6 Tonnen auf die Waage. Unter den teilnehmenden Fahrzeugen sind auch Marken vertreten, die schon längst vom Automarkt verschwunden sind. Dazu zählen der AZ des französischen Herstellers Rally, der Indra von Intermeccanica oder der Adelphi von Riley. Leistungsstärkster Teilnehmer ist der Youngtimer Lamborghini LP 500, der 478 PS unter der Haube hat. "In der einzigartigen Kulisse des Silvretta-Massivs wird das bunt gemischte Teilnehmerfeld für tolle Motive sorgen", verspricht Harald Koepke.

Kleine Änderung im Streckenverlauf

Die Fahrzeuge bewegen sich zwischen dem 2. und dem 4. Juli im Wesentlichen auf derselben Strecke wie im vergangenen Jahr. Nur am ersten Tag ist eine Änderung im Streckenverlauf vorgesehen. Von Partenen aus führt die Route in diesem Jahr über Rankweil hinein in den Bregenzer Wald. Über das Furkajoch gelangen die Fahrer nach Damüls, wo in diesem Jahr die Mittagspause stattfindet. Von dort aus führt die Route zurück zum Tagesziel nach Schruns.

An den Start der 12. Silvretta Classic gehen unter anderem prominente Manager aus der Wirtschaft, darunter der Geschäftsführer von Peugeot Deutschland, Olivier Dardart, oder Karlheinz Kögel, Gründer der Firma media control, die seit 1992 mit dem deutschen Medienpreise eine der renommierten Auszeichnungen in der Branche verleiht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk